Österreich

Wird Sebastian Kurz (31) Bundeskanzler, wird sie die First-Lady: Wer ist Susanne Thier (31)?

Wird Sebastian Kurz (31) Bundeskanzler von Österreich, so ist Susanne Thier (31) seine First Lady. Der Politstar will jedoch nicht, dass die Wirtschaftspädagogin im Rampenlicht steht. 

Der Aussenminister und ÖVP-Chef Sebastian Kurz ist Österreichs strahlender Wahlsieger vom letzten Sonntag und wohl auch nächster Kanzler. Er wäre damit der jüngste Regierungschef Europas. Über seine langjährige Freundin Susanne Thier war bisher kaum etwas bekannt – die meisten Fotos des Paares entstanden auf Konzerten und Bällen. Also auf Events, zu denen die Polit-Promis üblicherweise in Begleitung ihrer Partnerinnen und Partner auftauchen.

Kein Interesse an Medienpräsenz

Die Zurückhaltung ist von Kurz gewollt: Er habe es lieber, wenn die Medien über seine Leistungen in der Politik und nicht über sein Privatleben berichten, betonte er kürzlich im TV-Interview mit OE24. «Bei mir ist es so, dass weder meine Eltern noch meine Freundin ein Interesse an medialer Präsenz haben. Ganz im Gegenteil.»

"Ich werde das zu Hause besprechen"

Und dennoch antwortete er auf die Frage, ob er als Chef einer konservativen Partei denn eigentlich nicht verheiratet sein müsse? «Wenn ich einmal heirate, dann wird das sicher im kleinen Kreise und nicht medien-öffentlich sein.» Ähnlich viel Raum für Spekulation lässt auch seine Antwort zum Thema Familienplanung: «Also irgendwann möchte ich definitiv Kinder haben», verriet er in einem Radio-Interview und ergänzte, «aber ich werde das eher zu Hause besprechen. Und nicht hier.»

Eine klassische Jugendliebe

Das prominente Paar lebt bescheiden. Bereits seit über 12 Jahren teilen sich Susanne Thier und Sebastian Kurz eine 65-Quadratmeter-Wohnung im 12. Wiener Bezirk Meidling, einem dichtverbauten Arbeiterviertel. Als Liebespaar kamen sie zusammen, als der heutige ÖVP-Chef 18 Jahre alt war – eine klassische Jugendliebe. Laut österreichischen Medienberichten erdet die studierte Wirtschaftspädagogin den Spitzenpolitiker und widerspreche ihm viel. Susanne Thier kennt die Politik-Welt aus eigener Erfahrung: Sie arbeitet im Finanzministerium.

Wohnsitz im Arbeiterviertel

Wenn Österreichs neuer Kanzler tatsächlich Sebastian Kurz heisst, wird man nicht nur den smarten Staatschef, sondern auch die Frau an seiner Seite öfter sehen. Und vielleicht findet sie ja Gefallen an ihrer neuen Rolle. Am letzten Wochenende machte dies zumindest den Anschein, das Paar zeigte sich deutlich offener Fotografen gegenüber. Händchenhaltend und strahlend vor Freude verliessen Kurz und Thier das Wohllokal, in dem beide vorher ihre Stimmen abgegeben hatten.

Trotzdem wird es wohl keine Homestorys des Paares geben. Denn anders als in den USA oder in Frankreich, wo das Weisse Haus oder der Elysée-Palast auch der private Aufenthaltsort des Regierungschefs und seiner Familie sind, darf der Bundeskanzler in Österreich seinen Wohnsitz frei wählen.

Autor

Sacha Ercolani

Sacha Ercolani

Meistgesehen

Artboard 1