11. September

Zehn Jahre nach 9/11: Gerichtsmediziner identifizieren weiteres Opfer

New Yorker Gerichtsmedizinern ist es zehn Jahre nach den Anschlägen vom 11. September 2001 gelungen, damals geborgene Leichenteile einem weiteren Opfer zuzuordnen.

Bei einer erneuten Überprüfung der nach dem Einsturz der Zwillingstürme geborgenen Leichenteile hätten die Beamten Überreste einer damals 42-jährigen Bankangestellten identifiziert, teilte das Büro der New Yorker Gerichtsmedizin mit. Die Frau arbeitete am Tag des Anschlags im World Trade Center.

Mehr als 2750 Menschen wurden nach den Anschlägen auf die Zwillingstürme als vermisst gemeldet. Einschliesslich der Bankerin konnten bislang 1633 Opfern zumindest Leichenteile zugeordnet werden. Von 1120 fehlt weiterhin jede Spur.

Meistgesehen

Artboard 1