Wahlen 2011
Basler Jungfreisinnige mit voller Fünferliste für Nationalrat

Die baselstädtischen Jungfreisinnigen (JFBS) schicken eine eigene volle Fünferliste in den Nationalratswahlkampf. Ihre Generalversammlung hat die Nominationen vorgenommen.

Drucken
Die Nationalratskandidaten der Jungfreisinnigen (v.l.): Levent Morandini, Mirko Zuber, Nicolas Lüdin und Carol Baltermia. Es fehlt: Samuel Lanz

Die Nationalratskandidaten der Jungfreisinnigen (v.l.): Levent Morandini, Mirko Zuber, Nicolas Lüdin und Carol Baltermia. Es fehlt: Samuel Lanz

Zur Verfügung gestellt

Auf der JFBS-Liste stehen gemäss eine Mitteilung Carol Baltermia (1985, Jurist), Samuel Lanz (1983, Politologe), Nicolas Lüdin (1991, Gymnasiast), Levent Morandini (1990, Lokführer-Lehrling) und Mirko Zuber (1992, Gymnasiast).

Die Jungfreisinnigen sind überzeugt, dass gerade bei den jungen Wählerinnen und Wählern noch ein grosses Mobilisierungspotenzial besteht, wählten diese vor vier Jahren doch unterdurchschnittlich FDP, wie die Partei in ihrer Mitteilung weiter schreibt.

Die Jungfreisinnigen wollen nach eigenene Angaben auch in diesem Jahr «eine originelle und innovative Kampagne» auf die Beine stellen, welche ganz im Zeichen der zunehmenden Bevormundung der Bevölkerung durch eine zunehmende Anzahl Verbote und Regulierungen stehen werde. (sda/az)

Aktuelle Nachrichten