Raub

Buschauffeur (56) mit Spritze bedroht und ausgeraubt – Täter konnte flüchten

Der Täter konnte Unbekannt flüchten. Die Kantonspolizei Basel-Stadt ist auf der Suche nach dem Unbekannten.

Der Täter konnte Unbekannt flüchten. Die Kantonspolizei Basel-Stadt ist auf der Suche nach dem Unbekannten.

Am Samstag um 22.45 Uhr, wurde ein 56-jähriger Buschauffeur in der Rosentalstrasse, in der Nähe der Sandgrubenstrasse, Opfer eines Raubes. Er wurde dabei leicht verletzt.

Die bisherigen Ermittlungen ergaben, dass der Chauffeur im Bus gerade eine kurze Pause machte, als er angegriffen wurde. Er hatte die Türen zum Lüften des Fahrzeuges offen stehen, als plötzlich ein Unbekannter in den Bus stieg und den Fahrer mit einer Spritze bedrohte. Der Täter verlangte Bargeld. Daraufhin kam es zu einer gewalttätigen Auseinandersetzung, wobei der Chauffeur leicht verletzt wurde. Der Unbekannte raubte das Mobiltelefon und flüchtete in unbekannte Richtung. Eine sofortige Fahndung blieb erfolglos.

Das Opfer wurde durch die Sanität der Rettung Basel-Stadt in die Notfallstation eingewiesen.

Gesucht wird: Unbekannter, 30-40 Jahre alt, ca. 160 cm gross, braune Hautfarbe, sprach Schweizerdeutsch, gepflegte Erscheinung, kurze schwarze Haare, Bart, trug dunkles T-Shirt mit einem Emblem auf der Brust.

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei der Staatsanwaltschaft, Tel. 061 267 71 11, oder mit der nächsten Polizeiwache in Verbindung zu setzen. (mon)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1