«Bilanz»-Ranking
Das sind die reichsten Baslerinnen und Basler des Jahres

Die reichsten Schweizer besitzen zusammen 613 Milliarden Franken. Das sind 18,6 Milliarden mehr als letztes Jahr. Unter den 300 Reichsten des Landes führt die «Bilanz» dieses Jahr auch 15 Unternehmerfamilien und Einzelpersonen aus den beiden Basel auf.

Drucken
Stolze 39,3 Milliarden Franken bringen die reichsten Baslerinnen und Basler zusammen auf die Waage. Im Bild: Jean-Paul Clozel, Thomas Straumann und Eric Sarasin (von links).

Stolze 39,3 Milliarden Franken bringen die reichsten Baslerinnen und Basler zusammen auf die Waage. Im Bild: Jean-Paul Clozel, Thomas Straumann und Eric Sarasin (von links).

bz

Nie zuvor haben die Schweizer Unternehmerinnen und Unternehmer mehr Geld auf die Waage gebracht: Laut dem jährlichen Ranking des Wirtschaftsmagazins «Bilanz» betragen die Vermögen der 300 Reichsten im Land unglaubliche 613 Milliarden Franken.

An dieser Rekordsumme beteiligt sind auch mehrere Basler Unternehmerfamilien und Einzelunternehmer. Stolze 39,3 Milliarden Franken horten die von der «Bilanz» gelisteten Baslerinnen und Basler schätzungsweise insgesamt.

Mit einem Gesamtvermögen von 23 bis 24 Milliarden Franken wird das Basler Ranking der «Bilanz» von den Familien Hoffmann und Oeri angeführt. Im gesamtschweizerischen Vergleich der Reichsten belegen die Pharmariesen damit gar den dritten Rang – hinter dem Bier-Riesen Jorge Lemann (27-28 Milliarden Franken) und der IKEA-Gründerfamilie Kamprad (45-46 Milliarden Franken).

Die reichsten Baslerinnen und Basler des diesjährigen «Bilanz»-Ratings finden Sie in der nachfolgenden Bildergalerie:

Familien Hoffmann und Oeri (Pharma); Vermögen: 23 bis 24 Milliarden Franken. Im Bild: Roche-Verwaltungsrat André Hoffmann (links) im März 2014.
13 Bilder
Familie Endress (Mess- und Prozesstechnik); Vermögen: 2 bis 2,5 Milliarden Franken. Im Bild: Verwaltungsratspräsident Endress + Hauser, Klaus Endress.
Familie Grether (Beteiligungen, Kunst, Kosmetik); Vermögen: 1,5 bis 2 Milliarden Franken. Im Bild: Esther Grether.
Familie Schneider (Tabak, Luxusgüter); Vermögen: 1,5 bis 2 Milliarden Franken. Die Zigarrenmarke Davidoff ist eine der profitabelsten Marken, die im Besitz der Familie Schneider ist.
Thomas Straumann (Medizinaltechnik, Orthopädie, Hotel); Vermögen: 1 bis 1,5 Milliarden Franken.
Jean-Paul und Martine Clozel (Biotechnologie); Vermögen: 800-900 Millionen Franken. Im Bild: Actelion-CEO Jean-Paul Clozel.
Familie Sarasin (Bank, Immobilien, Beteiligungen); Vermögen: 700-800 Millionen Franken. Im Bild: Eric Sarasin.
Familie Grisard (Immobilien, Beteiligungen); Vermögen: 600-700 Millionen Franken. Im Bild: Verwaltungsratspräsident der Hiag Immobilien Holding, Felix Grisard.
Fritz Gerber (Beteiligungen, Kunst); Vermögen: 500-600 Millionen Franken. Im Bild: Fritz Gerber (rechts) im Gespräch mit dem Architekten Pierre de Meuron.
Familie Staechelin (Kunst); Vermögen: 500-600 Millionen Franken. Im Bild: Ruedi Staechelin.
Familie Geiger (Beteiligungen); Vermögen: 350-400 Millionen Franken. Im Bild: Das Menuhin-Festival in Gstaad, das durch die Joseph Haydn-Stiftung der Familie Geiger unterstützt wird.
Familie Habegger (Antriebs- und Fördertechnik); Vermögen: 250-300 Millionen Franken. Im Bild: Das Unternehmensgebäude der Habasit AG in Reinach.
Familie Richterich (Nahrungsmittel); Vermögen: 250-300 Millionen Franken. Im Bild: Ricola-CEO Felix Richterich.

Familien Hoffmann und Oeri (Pharma); Vermögen: 23 bis 24 Milliarden Franken. Im Bild: Roche-Verwaltungsrat André Hoffmann (links) im März 2014.

Keystone

Weit abgeschlagen folgt hinter den Familien Hoffmann und Oeri der Baselbieter Medtech-Pionier Rudolf Maag. Der heute 70-jährige Unternehmer hat sich nach dem Verkauf seiner Firma Stratec Medical immer wieder als Entwicklungshelfer in der Biotech- und Startup-Szene betätigt. Dies hat sich ausgezahlt, denn im Jahr 2016 überblickt Maag ein Vermögen von 2 bis 2,5 Milliarden Franken.

Auf schätzungweise gleichviel Vermögen bringt es die Familie Endress, die mit ihrer Firma Endress + Hauser in Reinach im Bereich der Prozess- und Automatisierungstechnik tätig ist. Das Unternehmen beschäftigt heute rund 13'000 Mitarbeiter und erzielte 2015 trotz widrigem Umfeld einen Gewinn von 175 Millionen Franken.

Auch den dritten Platz teilen sich zwei Unternehmerfamilien, die beide über ein Vermögen von 1,5 bis 2 Milliarden Franken verfügen: Die Familie Grether, die mit Beteiligungen, Kunst und Kosmetik Geld verdient – und die Familie Schneider, die in der Tabak- und Luxusgüterbranche tätig ist und unter anderem für die bekannte Zigarrenmarke Davidoff verantwortlich zeichnet. (luk)

Aktuelle Nachrichten