Basel
Kanton Basel-Stadt übergibt Schlachthof-Leitung an die Bell AG

Der baselstädtische Schlachthof wird künftig von der Coop-Tochter Bell AG betrieben. Der Kanton hat Bell zudem das Areal im Baurecht übergeben. Lebensmittelsicherheits- und Tierschutz-Kontrollen nimmt aber weiterhin der Kanton wahr.

Drucken
Teilen
Bell

Bell

Keystone

Das 6,7 Hektaren grosse Schlachthof-Areal an der Landesgrenze zum Elsass, das auch direkt an das Betriebsgelände von Bell grenzt, ist per 1. Januar der Grossmetzgerei übergeben worden, wie der Kanton bekannt gegeben hat. Die Dienstleistungen des Schlachthofs für Dritte blieben garantiert, hiess es dazu in der Mitteilung.

Aus der operativen Verantwortung des Schlachthofes zieht sich der Kanton per Mitte Jahr zurück. Zwei Kantonsangestellte sind von der Änderung betroffen: Bell habe beiden Stellen angeboten; wollten sie nicht wechseln, werde beim Kanton eine Ersatzstelle gesucht.

Fleisch- und Hygienekontrollen sowie die Überwachung der Einhaltung Tierschutzbestimmungen sind hoheitliche Aufgaben. Sie werden deshalb weiterhin von den zuständigen Stellen des Gesundheitsdepartements wahrgenommen.

Aktuelle Nachrichten