Kriminalität

Räuber überfallen SBB-Angestellte im Basler Bahnhof

(Archiv)

Eine SBB-Mitarbeiterin wurde am Basler Bahnhof SBB überfallen.

(Archiv)

Zwei Räuber haben am Mittwochabend im Basler Bahnhof SBB eine SBB-Zugbegleiterin überfallen. Sie bedrohten die 45-Jährige auf einer Perrontreppe bei der kleineren Passerelle mit einer Stichwaffe und einem Hund und flüchteten mit ihrem Portemonnaie.

Das Räuberduo schlug um etwa 22 Uhr zu, wie die Basler Staatsanwaltschaft am Donnerstag mitteilte. Die Frau kam von der Gartenstrasse her über die Post-Passerelle und wollte hinunter zum Perron der Gleise 1 und 2. Jene Treppenabgänge sind derzeit wegen eines Baugerüstes für die laufende Dachsanierung unübersichtlich.

Unterwegs auf den Stufen sprachen zwei Unbekannte die Zugbegleiterin an. In der Annahme, dass das Duo eine Auskunft wünschte, blieb sie stehen. Doch plötzlich verlangten die beiden die Herausgabe ihres Portemonnaies: Der eine zückte die Waffe, und der andere drohte, seinen Hund auf sie zu hetzen.

Wohin das Räuberduo mit der Beute danach flüchtete, ist laut Staatsanwaltschaft nicht bekannt. Eine sofortige Fahndung nach den schweizerdeutsch sprechenden Tätern - beide in kurzen Hosen und einer mit langer Rastafrisur - blieb erfolglos. Nun werden Zeugen gesucht.

 

Aktuelle Polizeibilder

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1