Täter gelingt Flucht
Raubüberfall auf UBS in Muttenz – Polizei setzt Belohnung aus

Bei einem Raubüberfall in Muttenz hat eine unbekannte Person mehrere tausend Franken erbeutet. Die Polizei hat eine Belohnung von bis zu 5000 Franken für Hinweise ausgesetzt.

Drucken
Kurz vor 11 Uhr fand der bewaffnete Überfall statt.

Kurz vor 11 Uhr fand der bewaffnete Überfall statt.

Polizei BL

Die unbekannte Person überfiel die UBS-Filiale in Muttenz am Freitag kurz vor 11 Uhr. Sie war bewaffnet und forderte die Herausgabe von Bargeld. Mit mehreren tausend Franken flüchtete sie schliesslich in unbekannte Richtung. Verletzt wurde niemand, wie die Baselbieter Polizei mitteilt.

Im Raum Muttenz fanden nach dem Überfall Verkehrskontrollen statt. Gemäss Zeugen wurden Autos mit verdunkelten Scheiben von Polizisten mit Maschinengewehren angehalten und kontrolliert.

Bis zu 5000 Franken für Hinweise

Die Person trug beim Überfall eine schwarze Kappe, eine weisse Gesichtsmaske, ein blonde Perücke und eine beige, lange Strickjacke, heisst es in der Mitteilung. Ausserdem trug sie eine Tasche mit der Aufschrift «Chli stinke muess es» mit sich.

Abklärungen durch Polizei und Staatsanwaltschaft seien im Gange. Ausserdem werden Zeugen gesucht. Wer sachdienliche Angaben machen kann, soll sich bei der Einsatzleitzentrale in Liestal, Telefon 061 553 35 35, melden. Für Hinweise, die zur Festnahme des Täters führen, setzt die Polizei eine Belohnung in der Höhe von bis zu 5000 Franken aus. (mwa/lpi)

Aktuelle Nachrichten