Roche Hauptquartier
Tami-Town, Expatistan oder Ro-Towers - das ist hier die Frage

Roche will in Basel sein Hauptquartier massiv ausbauen - unter anderem mit einen zweiten Turm, der den Bau 1 überragen sollte. Das Ensemble wird das Stadtbild prägen. Höchste Zeit, ihm einen passenden Spitznamen zu verleihen.

Drucken
So soll der Roche-Hauptsitz im Jahr 2022 aussehen - und wie nennen wir diese Hochhausburg?

So soll der Roche-Hauptsitz im Jahr 2022 aussehen - und wie nennen wir diese Hochhausburg?

Bei ihren Ausbauplänen orientiert sich Roche an die Formensprache von Otto Rudolf Salvisberg. Der ETH-Professor war von 1934 bis zu seinen Tod 1940 Hausarchitekt des Pharmakonzerns - also das, was nun Jacques Herzog und Pierre de Meuron sind. Salvisbergs Stil ist nüchtern, kühl und funktional.

Funktional sind auch die Namen, welche die Gebäude von Roche tragen. Sie werden einfach durchnummeriert. Das (derzeit) höchste Gebäude der Schweiz heisst so schlicht Bau 1; für seinen geplanten Zwilling, der ihn dereinst um mehr als 30 Meter überragen soll, ist auch kein imposanter Titel vorgesehen: Bau 2.

So gehts natürlich nicht. Der Volksmund braucht griffige Namen. Für die Zwillingstürme. Oder besser gleich für die gesamte Hochhaus-Burg. Wir suchen hier den Favoriten. Grundlage ist ein Brainstorm in der Redaktion und auf Twitter. Die besten Vorschläge haben es in unsere Auswahl geschafft. Viel Spass beim Voten! (bwi)

Aktuelle Nachrichten