Banken

Die Basellandschaftliche Kantonalbank expandiert ins Fricktal

Die BLKB ist die grösste Bank im Baselbiet – und bald vier-kantonal unterwegs.

Die BLKB ist die grösste Bank im Baselbiet – und bald vier-kantonal unterwegs.

Die Basellandschaftliche Kantonalbank (BKLB) sprengt ihre Kantonsgrenzen erneut. Kommendes Jahr wird das Baselbieter Staatsinstitut zwei Standorte im aargauischen Fricktal eröffnen.

Mit dem Schritt stärke die Bank die Präsenz in der Wirtschaftsregion Nordwestschweiz, teilte die Basellandschaftliche Kantonalbank (BLKB) am Freitag mit. Ab Februar werde die BLKB mit je einem Standort in Rheinfelden und Frick präsent sein und dort Privatpersonen wie auch KMU beraten. Mehrere Fricktaler Bankkundenberatende sollen auf Anfang Jahr zur BLKB stossen.

Das Fricktal sei Standort zahlreicher wertschöpfungsstarker Unternehmen, hält die BLKB fest. Die Kantonalbank zähle die nach Basel ausgerichtete Aargauer Region zu ihrem «Rayon» und somit zum Gebiet, in dem die Bank ihr Kerngeschäft betreibe. Die BLKB betreue bereits jetzt rund 7000 Kundinnen und Kunden aus dem Fricktal, betont die Bank.

Es ist nicht der erste Schritt, den die Bank über die Grenzen des Kantons Baselland hinaus macht. Im Februar hatte die BLKB bereits Mitten im Zentrum der Stadt Basel eine Filiale eröffnet.

Auch im Kanton Solothurn ist die BLKB tätig. Sie betreibt im Schwarzbubenland eine Niederlassung. Sie befindet sich in Breitenbach. (sda/bwi)

Meistgesehen

Artboard 1