Der Bahnbetrieb der Waldenburgerbahn war am Donnerstagabend kurz vor Mitternacht unterbrochen worden, wie die Baselbieter Polizei am Freitag mitteilte. Zuvor war das Trassee in Niederdorf unterspült worden. Bis zum Morgen seien die Schäden indes behoben gewesen.

An verschiedenen Orten hat das Wasser zudem Geröll auf die Strassen gespült. Notrufe gingen bei den Behörden vor allem wegen überschwemmten Räumlichkeiten aus insgesamt 28 Gemeinden vorwiegend im mittleren und oberen Kantonsteil ein. 17 der rund 80 Notrufe kamen demnach aus Niederdorf, je sechs aus Hölstein und Oberdorf. Über Verletzte sei bislang nichts bekannt.