Verkehrsunfall

Sekundenschlaf auf der A2 bei Zunzgen – Auto schrottreif

Wegen Sekundenschlafs hat ein 46-jähriger Personenwagenlenker am Mittwochabend auf der A2 bei Zunzgen sein Auto zu Schrott gefahren. Der Mann selbst kam mit leichten Blessuren davon und wurde zur Kontrolle ins Spital gebracht.

Zugetragen hat sich der Selbstunfall gegen 23.30 Uhr auf der Autobahn A2, wie die Baselbieter Polizei am Donnerstag meldete. Der Mann habe wegen Sekundenschlafs die Herrschaft über seinen Wagen verloren. Das Auto krachte gegen die Leiteinrichtungen und kam mit Totalschaden auf dem Pannenstreifen zum Stillstand.

Die Polizeibilder vom April:

Meistgesehen

Artboard 1