Unfall
Fass mit Chemieabfällen in Bubendorf explodiert – eine Person leicht verletzt

Am Freitagabend, 11. Dezember, kurz nach 20 Uhr, explodierte in einer Chemiefirma in der Baselbieter Gemeinde Bubendorf ein Fass. Darin waren Chemikalien gelagert. Ein 21-Jähriger wurde beim Unfall leicht verletzt.

Merken
Drucken
Teilen
Fässer mit Chemieabfällen (Symbolbild)

Fässer mit Chemieabfällen (Symbolbild)

fotolia

Gemäss den bisherigen Erkenntnissen der Polizei Basel-Landschaft kam es im Gebäude eines abgetrennten Produktionstraktes zu einer Explosion eines grossen Fasses. In dem Fass befanden sich etwa 40 Liter mit unterschiedlichen Chemieabfällen. Es führte zu einer chemischen Reaktion, was das Fass kaputt machte, teilt die Kantonspolizei Baselland am Samstag mit.

Ein 21-jähriger Mann wurde beim Zwischenfall leicht verletzt und musste ins Spital gebracht werden. Am Abend konnte der Mann bereits wieder nach Hause. Für andere Personen und die Umwelt habe zu keinem Zeitpunkt eine Gefährdung bestanden, heisst es in der Mitteilung weiter. Die entsprechenden Einsatzdienste, Feuerwehr und Chemiewehr, waren rasch vor Ort und hatten die Lage nach Angaben der Polizei schnell unter Kontrolle.