Gemeindewahlen
Läufelfingen steht vor einer Kampfwahl

Wo am 13. Juni überall neue Gemeinderätinnen und Gemeinderäte bestimmt werden müssen.

Simon Tschopp
Merken
Drucken
Teilen
Am 13. Juni wird nicht nur über eidgenössische und kantonale Vorlagen abgestimmt, in wenigen Dörfern müssen auch neue Exekutivmitglieder gewählt werden.

Am 13. Juni wird nicht nur über eidgenössische und kantonale Vorlagen abgestimmt, in wenigen Dörfern müssen auch neue Exekutivmitglieder gewählt werden.

Keystone

In drei Oberbaselbieter Ortschaften kommt es am 13. Juni zu Ersatzwahlen und einer Nachwahl in den Gemeinderat: in Känerkinden, Läufelfingen und Rothenfluh.

Am spannendsten ist die Ausgangslage in Läufelfingen. Dort bewerben sich Michael Dinter, Karin Gysin-Schmutz und Oona Kelmendi-Thommen für die vakant werdenden Sitze von Markus Hunziker und Christian Strub, die als Gemeinderäte ihren Rücktritt per Ende dieses Jahres bekanntgegeben haben.

Der 53-jährige Dinter betreibt eine Einzelfirma im Bereich Beleuchtung, Automatisation und IT. Während zweier Jahrzehnte war er Prüfungsexperte im Bereich Informatik. Er ist Vater von vier erwachsenen Kindern und hat vier Enkel. Gysin ist gelernte Floristin und hat sich im kaufmännischen Bereich weitergebildet. Sie war in der Medizinaltechnik und einem Medienverlag tätig. Die 40-Jährige lebt seit ihrer Geburt im Dorf am Unteren Hauenstein; sie ist Mutter von zwei Kindern. Kelmendi arbeitete bis 2016 längere Zeit bei einer Basler Privatbank. Sie ist 28 Jahre alt und Mutter zweier Kinder.

Diesmal wird es in Rothenfluh klappen

In Känerkinden kandidiert Simon Bertschin für die Exekutive. Der 49-jährige Informatiker stellt sich für die Ersatzwahl in gut zwei Wochen zur Verfügung. Auf Ende des kommenden Monats wird das Mandat von André Fisch frei. Dieser demissioniert nach fünf Jahren als Mitglied des Känerkinder Gemeinderats.

Frank Erny bewirbt sich bei der Nachwahl in Rothenfluh für den ebenfalls Ende Juni vakant werdenden Gemeinderatssitz. Der 1978 geborene Tiefbau-Fachmann ist Vater dreier Kinder. Erny soll den zurücktretenden Gemeindepräsidenten Paul Schaub ersetzen. Die Ersatzwahl von Anfang März blieb mangels offizieller Kandidatur ohne gültiges Resultat.