Hochhaus
In Münchenstein entsteht das höchste Gebäude des Kantons

Münchenstein will hoch hinaus: Im Hochhaus, welches im Südosten des Dreispitz-Areals entsteht, sollen Wohnungen und Gewerbe untergebracht werden.

Dimitri Hofer
Drucken
Das Hochhaus wird das Gesicht des Dreispitz-Areals prägen.ZVG

Das Hochhaus wird das Gesicht des Dreispitz-Areals prägen.ZVG

Wenn es nach den Verantwortlichen der Gemeinde Münchenstein geht, dann steht auf ihrem Boden schon bald das höchste Gebäude des Baselbiets. Im Südosten des Dreispitz-Areals ist ein Hochhaus mit einer Höhe von rund 100 Metern geplant.

Die Liegenschaft soll direkt an den Spengler-Park anschliessen. In diesem sind heute nicht nur viele Unternehmen eingemietet, sondern auch mehrere Bildungsinstitutionen und ein Gastronomiebetrieb. Im Untergrund befindet sich eine Einstellhalle mit etwa 500 Parkplätzen. «Zur optimierten Nutzung des Areals mit höchster Standortqualität ist ein Richtprojekt für ein Wohn- und Gewerbehochhaus entstanden», schrieb die Gemeinde Münchenstein gestern in einer Mitteilung. Das Hochhaus verfüge über eine Grundfläche von 900 Quadratmetern. Das Areal gehört der Anlagestiftung Real Estate der Credit Suisse, welche auch die Auftraggeberin ist. Die Pläne stammen aus der Feder des Basler Harry Gugger Studio.

Als nächstes wird der Quartierplan erstellt, «der die rechtliche Grundlage für den Bau schaffen soll». Wie üblich finde im Rahmen des Quartierplanverfahrens ein Mitwirkungsverfahren statt, bei dem noch Änderungen am Projekt erfolgen können. Im Anschluss kommt der Quartierplan vor die Gemeindeversammlung. Gibt diese ihren Segen, folgt anschliessend die Planauflage.

Aktuelle Nachrichten