Liestal
SP-Stadträtin Regula Nebiker kündigt ihren Rücktritt an

In der Exekutive der Stadt Liestal steht ein wichtiger personeller Wechsel an: Nach fast zehn Jahren im Amt will Regula Nebiker per Ende 2022 zurücktreten. Ihre Partei, die SP, will den Stadtratssitz verteidigen, und zwar mit Landrätin Pascale Meschberger.

bz
Drucken
Die Liestaler Stadträtin Regula Nebiker tritt im April 2022 zurück.

Die Liestaler Stadträtin Regula Nebiker tritt im April 2022 zurück.

Juri Junkov

Die pensionierte Staatsarchivarin Regula Nebiker hat am Dienstag ihren Rücktritt aus dem fünfköpfigen Liestaler Stadtrat per Ende April 2022 angekündigt. Besondere Gründe dafür wurden in der Mitteilung nicht genannt. Nebiker wurde 2012 in die Exekutive des Kantonshauptorts gewählt und war zunächst für die Betriebe zuständig; seit 2016 steht sie dem Bereich Sicherheit und Soziales vor. Als besonderer Erfolg Nebikers, die auch für das Marktwesen zuständig war, wird in der Mitteilung der SP Liestal die Einführung des samstäglichen Genussmarkts genannt.

Bekanntheit über Liestal hinaus erlangte Nebiker durch ihre Kandidatur bei den Baselbieter Regierungswahlen im Jahr 2015. Sie verpasste damals die Wahl allerdings. Als Nachfolgerin Nebikers will die Liestaler SP-Sektion die 47-jährige Chirurgin und Landrätin Pascale Meschberger aufstellen. Ihre Nomination soll an der ausserordentlichen Sektionsversammlung am 13. November erfolgen. Meschberger ist zudem seit 2017 Mitglied des Liestaler Einwohnerrates und Co-Präsidentin der SP Liestal und Umgebung.

Aktuelle Nachrichten