Neues Sonderschulangebot in Liestal
Verein Sommerau jetzt neu auch in Liestal

Im Kantonshauptort eröffnet der Verein Sommerau im nächsten Sommer seinen fünften Standort. In den vom Armenerziehungsverband Baselland vermieteten Räumlichkeiten sollen neue Strukturen für verhaltensauffällige Kinder und Jugendliche entstehen.

Maximilian Karl Fankhauser
Drucken
Teilen
In den Räumlichkeiten des Zentrums Schillingsrain in Liestal hat der Verein Sommerau ab Sommer 2022 einen neuen Standort.

In den Räumlichkeiten des Zentrums Schillingsrain in Liestal hat der Verein Sommerau ab Sommer 2022 einen neuen Standort.


Kenneth Nars (09.10.2018)

Der Verein Sommerau expandiert und wird ab dem 1. August 2022 mit seinem Angebot auch in Liestal präsent sein. «Wir wollten schon länger ein Standbein im Hauptort des Kantons. Liestal ist unser Wunschort», sagt Christine Mangold, Co-Präsidentin des Vereins Sommerau. Es ist nach Rümlingen, Thürnen, Birsfelden und Reinach der fünfte Standort. Der Verein besteht aus Institutionen, die auf die sozialpädagogische, therapeutische und schulische Betreuung von Kindern und Jugendlichen mit schweren Verhaltensauffälligkeiten spezialisiert sind. Dies auf teilstationärer, stationärer und ambulanter Basis.

Vermieter der neuen Räumlichkeiten in der Liegenschaft Schillingsrain ist der Basellandschaftliche Armenerziehungsverein (AEV). «Das Angebot, das der Verein Sommerau auf die Beine stellt, überzeugt uns», sagt Roland Plattner, Präsident des Armenerziehungsvereines. Was das Angebot am Standort Liestal anbelangt, darum kümmere sich momentan eine Arbeitsgruppe, sagt Mangold. «Was aber sicher ist: Das «Mofa», unser Tagessonderschulprojekt auf Sekundarstufe, wird in Liestal sicher angeboten werden.»

Aktuelle Nachrichten