Grand Casino Basel

Ein paar Tage warten auf 2,6 Millionen – Frau aus der Region knackt den Swiss Jackpot im Grand Casino Basel

Symbolbild

Symbolbild

Den Jackpot knacken und am selben Tag mit einem Sack Geld nach Hause – geht das? Die bz hat nachgefragt.

Dazu braucht’s ein glückliches Händchen: Eine Frau aus der Region hat am Sonntag zur richtigen Zeit am richtigen Automaten gespielt und damit 2 684 273 Franken gewonnen.

Es ist bereits der 20. Swiss Jackpot über einer Million, der in Basel geknackt worden ist. Der höchste Betrag, der im Grand Casino Basel seit dessen Eröffnung gewonnen worden ist, liegt bei knapp 5,6 Millionen.

Mit einem Glas Champagner feiern

Um den Millionengewinn, der im Swiss Jackpot gesammelt wird, kann man nicht nur in Basel spielen: Auch in Baden, Bern, Luzern, Lugano, St. Gallen und Zürich kann man sein Glück versuchen, wie der Website des Grand Casino Basel zu entnehmen ist. Mindesteinsatz ist ein Franken.

Im Basler Grand Casino ist es üblich, einen solch sensationellen Gewinn gleich mit einem Glas Champagner zu feiern. Sofort nach Hause nehmen darf die Glückliche das gewonnene Geld allerdings nicht. Wie Nikos Bühler, der Leiter Marketing und Kommunikation beim Grand Casino Basel, auf Anfrage bestätigt, folgt auf den Glücksmoment zunächst eine eingehende Prüfung.

Der Spielautomat wird bereits im Moment des Gewinns blockiert. Für die genauere Kontrolle wird ein externer Techniker beigezogen. Erst wenn dieser zusammen mit den internen Prüfern eine Freigabe des Gewinns genehmigt, wird die Überweisung in Auftrag gegeben. Ein paar Tage warten angesichts der beeindruckenden Gewinnsumme erscheint als ganz kleiner Wermutstropfen.

Nach der kurzen Wartezeit darf der Glückspilz sein neues Vermögen als Check entgegennehmen. Ein Teil wird oft bar ausgezahlt, so Nikos Bühler. Die meisten Gewinner gönnen sich nämlich gleich ein festliches Essen im Restaurant, um ihren Glücksmoment gebührend feiern zu können.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1