sun21

Grüne Wände und Netto Null im Bauwesen: Faktor-5-Preise für Nachhaltigkeit vergeben

Von links nach rechts: Petra Hirsig-Geiger, Geschäftsführerin sun21; Thomas Schulte, Gewinner Faktor-5 Jury-Preis 2020, Roger Ruch Vizepräsident sun21

Von links nach rechts: Petra Hirsig-Geiger, Geschäftsführerin sun21; Thomas Schulte, Gewinner Faktor-5 Jury-Preis 2020, Roger Ruch Vizepräsident sun21

Anlässlich des Faktor-5 Festival vom Donnerstag, 3.9.2020, wurden die Preise 2020 verliehen. Es ist ein Nachhaltigkeitspreis, der die Nonprofitorganisation sun21 jährlich in zwei Kategorien vergibt. Der Jurypreis geht an Green City Wall, ein Projekt für die vertikale Begrünung von Gebäuden. Der Publikumspreis wurde dem Projekt Countdown 2030 verliehen.

Der Basler Verein Sun21, der sich für nachhaltige Energiewirtschaft in der Agglomeration Basel einsetzt, hat die mit 5000 Franken dotierten Nachhaltigkeitspreise Faktor 5 vergeben. Gewonnen haben in diesem Jahr die Projekte „GreenCity Wall“ und „COUNTDOWN 2030“

Vertikale Gärten im urbanen Raum

Der Gewinnerprojekt des Publikums-Preises 2020 heisst "Green City Wall". Mit dem Konzept der Firma Schulte Gartenbau GmbH in Oberwil, vergab die Jury den Preis an ein Zukunftsmodell für vertikale Begrünung von Gebäuden.

Steigente Temperaturen in Städten bergen grosse Herausforderungen. Die Begrünung von Flächen würden in Zukunft ein wichtiger Faktor zur Kühlung städtischer Lebensbereiche werden, heisst es in einer Mitteilung von Sun21. Ein grosses Plus dieses Modells sei die Flexibilität seiner Einsatzmöglichkeiten.

Pflanzen beeinflussen das Mikroklima der Gebäudefassaden und damit des Stadtklimas. Begründe Wände sind Lärmdämmer, Feinstaubfilter. Das in diesem Bereich noch viel zu tun sei, insbesondere in Basel, wo solche Lösungen noch nicht genutzt werden, habe die Jury überzeugt und den Preis diesem innovativen Projekt verleihen

Architektengruppe will Branche revolutionieren

Das Projekt «COUNTDOWN 2030» hat in diesem Jahr Publikums-Preis gewonnen. Die im Verein Countdown 2030 zusammengeschlossene Architektengruppe hat sich das Ziel gesetzt, die Branche zu revolutionieren.

Die Baubranche verursacht einen 40 Prozent des gesamten CO2 Ausstosses der Schweiz. Mit dieser Aktion will der Verein eine Sensibilisierung und damit Umsetzung des Themas der Kreislaufwirtschaft am Bau anstossen damit bis im Jahr 2030, Netto Null im Bauwesen gelingt. 

Der Faktor-5 Preis ist eine Auszeichnung für herausragende Beiträge zum nachhaltigen Ressourcenmanagement in der trinationalen Agglomeration Basel. Jeder Preis ist mit CHF 5000.00 dotiert. Den Jury-Preis stiftete sun21 und den Publikums-Preis ETAVIS Kriegel + Schaffner AG.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1