Bad Krozingen

Mann greift mehrere Personen auf der Autobahn an und versteckt sich danach nackt in Maisfeld

Der Mann war auf der Bundesautobahn 5 im Bereich der Anschlussstelle Bad Krozingen unterwegs. (Symbolbild)

Der Mann war auf der Bundesautobahn 5 im Bereich der Anschlussstelle Bad Krozingen unterwegs. (Symbolbild)

Am vergangenen Samstag hat ein 30-jähriger Mann mehrere Fahrzeuge auf der Bundesautobahn 5 im Bereich der Anschlussstelle Bad Krozingen (D) angehalten und beschädigt.

Wie das Polizeipräsidium Freiburg am Montag mitteilt, habe sich der Mann vermutlich in einer psychischen Ausnahmesituation befunden. Die Polizei geht aktuell davon aus, dass der 30-Jährige in Richtung Freiburg unterwegs war und 12:15 Uhr auf dem Standstreifen stoppte. Er beleidigte seinen Beifahrer und zerschlug die Fahrerscheibe seines Autos.

Zeugenaussagen zufolge rannte der Mann anschliessend über beide Fahrstreifen der Autobahn und nötigte mehrere Fahrer zum Anhalten. Er beschädigte mindestens drei Autos und schlug einer unbeteiligten Frau durch das offene Fenster einer Beifahrertür ins Gesicht. Sie wurde dabei leicht verletzt, heisst es weiter.

Die Polizei wurde verständigt und fand den Beschuldigten wenig später unbekleidet in einem nahegelegenen Maisfeld. Die Polizisten nahmen ihn in Gewahrsam und brachte ihn in ein Krankenhaus. Dabei leistete der 30-Jährige erheblichen Widerstand.

Personen, die möglicherweise gefährdet oder geschädigt wurden, werden gebeten, sich beim Polizeipräsidium Freiburg zu melden. 

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1