Umbau
Neue Rehab-Station von Herzog und de Meuron

Umbau  Am 1. September eröffnet das Rehab Basel eine neue Spezialstation für verhaltensauffällige Patienten. Durchgeführt wurde der Umbau von dem Architekturbüro Herzog und de Meuron.

Drucken
Viel Licht strömt in die umgebauten Räumlichkeiten.

Viel Licht strömt in die umgebauten Räumlichkeiten.

Kenneth Nars

In der bisherigen Station war der Flur durch Vorhänge abgetrennt, die Farben zu knallig und die Gänge zu eng für die betroffenen sechs Patienten mit starkem Bewegungsdrang. Der Umbau und das neue Konzept beheben nun diese Schwachstellen.

Neu stehen den Patientinnen und Patienten grosse Doppel und Einzelzimmer mit zwölf Betten zur Verfügung. Jede Tür ist durch Kreise mit verschiedenen Farben gekennzeichnet. «So finden die Patienten zurück in ihr Zimmer», erklärt Oberarzt Dr. Maximilian Oeinck. Durch grosse Fenster fällt viel Licht in die Räumlichkeiten. Jedem Zimmer steht neu ein Zugang zum Garten zur Verfügung.

Aktuelle Nachrichten