Tourismus
Neue Hochbahn zum Europa-Park

Der Wasserpark Rulantica und der Europa-Park sollen durch eine neue Hochbahn miteinander verbunden werden.

Peter Schenk
Drucken
Teilen
Die Bahn soll in einer Höhe von vier bis fünf Metern ein Hotel beim Wasserpark mit dem Hotel El Andaluz verbinden.

Die Bahn soll in einer Höhe von vier bis fünf Metern ein Hotel beim Wasserpark mit dem Hotel El Andaluz verbinden.

zVg

Das Kommunalparlament von Rust, wo der Freizeitpark nördlich von Freiburg im Breisgau liegt, wird in Kürze über den Bebauungsplan entscheiden. Dies berichtet die «Badische Zeitung». Die Bahn soll in einer Höhe von vier bis fünf Metern ein Hotel beim Wasserpark mit dem Hotel El Andaluz verbinden, wo es auch einen Eingang zum Europa-Park gibt. Die Hotels sind 1,2 Kilometer Luftlinie voneinander entfernt. Die Hochbahn ist nicht öffentlich und kann nur von den Gästen der Parks benutzt werden. Ziel ist es, Rust vom Individualverkehr zu entlasten. Bisher fahren die Gäste des Wasserparks mit Bussen oder ihrem eigenen Auto in den Park.

Die Medienstelle des Europa-Parks bestätigt das Projekt gegenüber der bz, will sich zu Details aber erst in einer nächsten Phase äussern. Der Bürgermeister von Rust sieht auch die Möglichkeit, die Besucher bei freien Parkplätzen bei Rulantica dorthin zu leiten. Sie könnten dann mit der Hochbahn weiterfahren. Im Freizeitpark selbst gibt es seit 1995 bereits eine Hochbahn: Der EP-Express fährt auf einem 2,5 Kilometer langen Rundkurs und bedient mehrere Haltestellen.

Aktuelle Nachrichten