Baden

82. Generalversammlung des Ruderclub Baden

megaphoneaus BadenBaden

Am Freitag, 19. Februar 2016 fand die 82. Generalsversammlung des Ruderclub Baden in den Räumlichkeiten der LägereBräu, Wettingen, statt. Clubpräsident Conrad Munz dankte dem Aktuar Stephan Lozza nicht nur für die perfekte Protokollführung, sondern auch für seine vielen weiteren Verdienste, wie beispielsweise die Planung des neuen Bootssteges sowie die Erstellung der neuen Sponsoring-Broschüre. Marco Hürsch übernahm das Tagespräsidium und überbrachte als Gemeinderat und aktiver Ruderer die Grüsse der Standortgemeinde Neuenhof. Ein letztes Mal ehrte danach Ruderchefin Anne Läng die Mitglieder mit den meisten Kilometern auf dem Wasser, die Trainer und im besonderen auch Daniel Wiederkehr, der sich im Ruderjahr 2015 einen Quotenplatz im Leichten Doppelzweier für die Olympischen Spiele 2016 in Rio sichern konnte. Für das kostenintensive Olympiaprojekt gingen bereits grosszügige Spenden ein. Weitere Sponsoren und Unterstützung sind nach wie vor herzlich Willkommen.

Der Vorstand konnte einen detaillierten finanziellen Jahresbericht vorlegen. Sowohl der Abschluss 2015 wie auch das Budget 2016 sind ausgeglichen. Erfreulicherweise macht auch das Projekt für die Erneuerung des Bootsteges Fortschritte. Er soll im Spätsommer 2016 realisiert werden.

Im Vorstand gaben Regina Ongetta, Kassiererin, und die langjährige Ruderchefin Anne Läng ihre Ämter ab. Neue Kassierin ist Nicole Bregenzer. Auf Anne Läng folgt neu Achim Gsell. Anne Läng hatte das Amt seit sechs Jahren inne. Ihr umfassender Rückblick zeigt, dass der Ruderclub Baden gut strukturiert ist, jedoch weitere Herausforderungen in der Jugendförderung und im Leistungssport bestehen. Ebenfalls seinen Rücktritt per GV 2016 gab Adrian Knaup als langjähriger Chef Leistungssport. Zu seiner grossen Überraschung wurde er an dieser Generalversammlung in die Runde der Ehrenmitglieder aufgenommen. Auf Adrian Knaup folgt Günter Kraut-Giessen als neuer Leistungssportchef. Tobias Wullschleger, Leiter Jugendsport, hat in diesem Jahr ebenfalls vollen Einsatz gezeigt und betreut aktuell ein Achterprojekt der Kantonsschule Wettingen mit dem Ziel, dass zwei Achter beim Head of River Race (HORR) in London starten werden. Sein Amt wird Tobias Wullschleger wegen beruflicher Belastungen nach der Achter-Regatta in London abgeben. Seine Nachfolge ist noch nicht bestimmt. In der Kommission Rudersport (KRS) ist neu das Ressort “Fitnesssport” geschaffen worden. Dazu gehören die Masters und weitere ambitionierte Ruderinnen und Ruderer, die vermehrt trainieren und an einzelnen Regatten teilnehmen wollen. Als Leiterin dieses Ressorts wurde Therese Sommerhalder gewählt. Sein 50-jähriges Jubiläum im Club konnte Mario Broggli feiern und sein 25-jähriges Jubiläum Peter Blattmann.

Eva Salzmann

Weitere Informationen unter www.rcbaden.ch sowie im neu erscheinenden Clubmagazin in der Ausgabe 01/ 2016

Meistgesehen

Artboard 1