In der letzten Spielrunde der "Schweizerischen Mannschaftseisterschaft 2010" hatte
das Team "Schachgesellschaft Baden 1, in Kreuzlingen, gegen die erste Vertretung
der Bodeneeschachvereinigung "Bodan 1" anzutreten. Die Ausgangslage war
pikant, standen doch die Badener im "Fernduell", mit "St. Gallen 1", um die Zuge-
hörigkeit zur zweithöchsten, nationalen Mannschaftsspielklasse "Nationalliga B"!
So kam es auf jeden Brettpunkt der 8-er Mannschaften an. Die Bäderstädter verloren
ihren Wettkampf im Kreuzlingen, zwar mit 3 1/2 : 4 1/2. Trotzdem war es ein Sieg für
die erste Vertetrung der SG Baden, denn in der "Endabrechnung", haben die Badener
30, 5 Einzelbrettpunkte, die St. Galler Erstteamler jedoch nur 30 Einzelbrettpunkte!
Da beide Mannschaften je 6 Mannschaftspunkte haben, bedeutete dieser "halbe
Einzelbrettmehrpunkt", für die Badener, die Rettung vor dem Abstieg aus der "Nationalliga B"! Es war also eine dramatische und hauchdünne Entscheidung! kwi.