Ennetbaden

12 Mio. Bundesgelder für Kinderbetreuung werden nicht genutzt

megaphoneLeserbeitrag aus EnnetbadenEnnetbaden
Kinder in der Tagesstruktur

Kinder in der Tagesstruktur

Der Vorstand des dtma konnte es anlässlich seiner Klausursitzung in Rheinfelden kaum glauben:

Die neuen Finanzhilfen des Bundes, die für die Erhöhung der kantonalen und kommunalen Subventionen an Kinderbetreuungsangebote gedacht sind, werden von einigen Kantonen nicht oder nur zögerlich eingefordert; die Gesuchstellung sei aufwändig und schwierig. Der Kanton Aargau hat ein Gesuch eingereicht und darf 8,3 Mio. Franken erwarten.

Aus Sicht des dtma, Dachverband Tagesstrukturen Mittagstisch, müssten diese Gelder nun gezielt für eine Vergünstigung der Mittagstischpreise eingesetzt werden.

Gerade die Kosten für ein Betreuungsangebot entscheidet oft darüber, ob es genutzt wird. Hier könnten mit diesen zur Verfügung stehenden Mittel die effektiven Kosten für die Eltern gesenkt werden. Bei der Beratung von Gemeinden, die das Kinderbetreuungsgesetz per 1.1.2018 umsetzen mussten, konnte festgestellt werden, dass neu geschaffene Angebote manchmal Startschwierig-keiten haben, weil der Preis für die Nutzung doch für viele Mittel- bis Schlechtverdienende nicht zu stemmen ist. Ein Mittagstischessen kostet im Kanton Zürich  durchschnittlich 6-7 Franken. Im Kanton Aargau sind sie um einiges höher, nämlich 12-28 Fr.

Bedarf an familienergänzender Betreuung wäre vorhanden, aber in den Aargauer Gemeinden sind die Subventionierungen unterschiedlich angelegt und der Selbstbehalt für Erziehende oft zu hoch.

Es muss also Ziel sein, dass vorhandene Mittel vom Bund für eine Vergünstigung der Kinderbetreuung für alle NutzerInnen dort eingesetzt werden, wo sie Wirkung zeigen.

Der dtma hofft auf das neue Aargauer Regierungsratsmitglied, das für das DGS am 20.Oktober gewählt werden soll.  Das Thema «familienfreundlicher Aargau» ist auch gekoppelt mit einer guten und bezahlbaren Kinderbetreuung, für alle, die es nötig haben!

Pia Viel, Präsidentin dtma

Béa Bieber, Vizepräsidentin dtma

www.dtma.ch

Meistgesehen

Artboard 1