Baden

ADHS (POS): Karate als Ausgleich?

megaphoneaus BadenBaden
Trainingsszene bei DO Karate

DO Karate

Trainingsszene bei DO Karate

Wie wird Karate erlernt?

Um Karate beherrschen zu können, muss ich mir jederzeit über kleinste Bewegungen meiner Gliedmassen bewusst sein. In einer hohen Gleichzeitigkeit müssen beispielsweise Hüfte, Oberschenkel, Knie, Unterschenkel, Fuss und Zehen in die richtige Position gebracht werden um eine Technik optimal ausführen zu können

Karate wird anders erlernt als beispielsweise Fussball. Weil der sportive Teil der Kampf mit einem Partner ist, wäre es zu gefährlich, dies direkt zu lernen. Deshalb wird der Aufbau in Einzelbewegungen geübt, welche nach und nach zu Abläufen verbunden werden. Diese Bewegungen werden tausendfach in verschiedensten Variationen ausgeführt, bis das Bewegungsverständnis tief verinnerlicht ist. Dabei lenkt der Karateka seine Konzentration immer wieder auf einzelne Glieder.

Was bedeutet das für Menschen mit ADHS (POS)?

Weil es sich nicht um ein Spiel handelt, kann ein Karateka Schritt für Schritt ein Bewegungsverständnis entwickeln. Jederzeit ist eine individuelle Fortschrittskontrolle möglich, das Lerntempo kann angepasst werden. Koordinationsprobleme und das eventuell schlecht entwickelte Körpergefühl, welche im Spiel schnell zu grossen Nachteilen führen, sind im Karate sekundär. Mit der Konzentration auf einzelne Bewegungsprozesse erfolgt eine Fokussierung. Aufmerksamkeits- und Konzentrationsstörungen fallen dadurch markant weniger ins Gewicht und werden in kleinen Schritten laufend reduziert.

Weitere Infos zum Artikel finden sie hier. (pdf)
Karate bei DO? www.do-karate.ch

Meistgesehen

Artboard 1