Hägendorf

An der Kreisschule Untergäu steht ein neuer Würfel

megaphoneLeserbeitrag aus HägendorfHägendorf
Das Gesamtkunstwerk steht an der KSU für das Miteinander

KSU Würfel

Das Gesamtkunstwerk steht an der KSU für das Miteinander

KSU-Würfel

Imposant und doch anmutig, in warmen Rosttönen steht der neue Würfel auf unserem Pausenplatz. Nach der Schulschliessung empfing die Skulptur in neuer Erscheinung alle Schüler, die Lehrpersonen und die Schulverwaltung als Symbol für den Zusammenhalt an unserer Schule. Traditionell wird unser Würfel alle drei Jahre von der gesamten Schülerschaft neugestaltet. Auf diese Weise ist jeder einmal während seiner Oberstufenlaufbahn am Gemeinschaftsprojekt beteiligt. Die von den Jugendlichen individuell gestalteten Einzelplatten bilden vereint die Seitenflächen des Würfelkörpers. Erstmals wurden dafür Metallplatten mit Einschnitten und Biegungen verwendet. Dadurch entstanden Reliefmotive, so vielgestaltig und einzigartig wie die Persönlichkeiten unserer Schüler. Die Formensprachen wechseln von streng geometrisch bis organisch-floral. Obwohl so verschieden, bilden sie in ihrer Gesamterscheinung ein faszinierendes, ornamentales Wechselspiel.

Unser Würfel balanciert stolz nur auf einer Ecke. Bei so viel Gewicht ist es gar nicht leicht die Balance zu halten. Es genügt eben nicht, miteinander schöne Formen zu präsentieren. Ohne solides Fundament, ohne starkes Gerüst hinter der Oberfläche und ohne feste Verbindungen untereinander können wir die Herausforderungen im Schulalltag nicht meistern. Unsere Schule baut auf alle, wir stützen uns gegenseitig und wachsen gemeinsam über uns hinaus.

Sie sind herzlich eingeladen, sich das Resultat bei Gelegenheit selbst anzusehen.

Simone Hürzeler

Meistgesehen

Artboard 1