Am 10. Juli trafen sich 105 Pensionierte der ABB zum traditionellen Baldegghock.

Leider meinte es der Wettergott gar nicht gut mit uns und so fand der Hock nach einer kurzen Lagebesprechung am Morgen im Saal des Restaurant Baldegg statt. Wir alle waren etwas gespannt ob den neuen Begebenheiten durch den Wechsel der Wirtsleute auf der Baldegg. Aber der freundliche Empfang und die gute Bereitschaft des Personals half uns mit die Arbeiten für den Anlass vorzubereiten.

Zeitig und pünktlich trafen unsere pensionierten Kollegen und Kolleginnen erwartungsvoll zum schon jahrelangen traditionellen Sommerhock ein. Es ist doch immer wieder schön, wenn Kollegen/Innen nach oft  einem Jahr sich wieder sehen, immer noch gesund und munter wieder treffen können.

Die drei Alphornbläser Margret Küpfer, Hans Senn und Andreas Diriwächter stimmten den Nachmittag ein. Aus Platzgründen mussten wir leider dieses Jahr auf die altbekannten Siggenberg Örgeler verzichten. Zu Beginn begrüsste Martin Müller wie gewohnt herzlich die ganze Gesellschaft und wünschte allen einen unterhaltsamen Nachmittag.

Nach einigen Klängen Alphorn war Spielen angesagt. Die vielen Durchgänge mit dem Glücksrad wie immer gedreht von Paul Meier und den verschiedenen Quizfragen von Martin lockerten den Nachmittag auf. Zu gewinnen gab es schöne Früchte- und Gemüsekistli, Wein und

vieles mehr. Martin ehrte die älteste Teilnehmerin Marlies Müller 86, sowie den ältesten

Teilnehmer Heiri Richner 90 Jahre alt. Das ebenso traditionelle Baldeggsandwich, wenn auch nicht mehr ganz so gross wie früher, mundete aber trotzdem allen vorzüglich. Bei angeregten Gesprächen und dem glücklichen Gewinn eines Spielpreises verging die Zeit nur allzu schnell. Um ca.17.00 Uhr beschloss Martin den Nachmittag mit einigen Worten und dachte auch an diejenigen die aus welchen Gründen auch immer nicht teilnehmen konnten und gab der Hoffnung Ausdruck, uns in einem Jahr hier wieder gesund sehen zu können. Den verantwortlichen Organisatoren Heiri und dem Vorstand und den Sponsoren ein Dankeschön. /U.E.