Baden

Bericht aus der Fraktionssitzung der FDP Baden vom 18. März

megaphoneaus BadenBaden

19.03. 2013/LIA / FDP Baden

Die Fraktionssitzung war von Abschieden und einer Neuwahl geprägt. Zuerst dankten die Mitglieder dem Stadtpräsidenten Stephan Attiger und dem Fraktionspräsidenten Lukas Breunig für Ihren jahrelangen grossen Einsatz, der von allen sehr geschätzt und gelobt wurde. Man lässt die beiden nicht gerne ziehen. 

Im Anschluss wurde als neuer Fraktionspräsident Conrad Munz von allen Fraktionsmitgliedern einstimmig gewählt. Die Fraktion freut sich auf die gute Zusammenarbeit. Für die Finanzkommission wurde Mark Füllemann nominiert.

Der Geschäftsbericht, Rechnung und die Produkterechnung 2012 wurden einstimmig für gut geheissen.

Zur Rechnung 2012: Das Wachstum des Nettoaufwandes stieg in den vergangenen Jahren zu stark an. Insbesondere die beeinflussbaren Kosten müssten künftig besser im Auge behalten werden. Diese Kontrolle bedeutet für Baden noch kein Sparprogramm. Aber die Kostenentwicklung in Baden v.a. der Folgekosten von Dienstleistungen und Infrastrukturprojekten müssen unbedingt besser im Auge behalten werden.

Der Wendepunkt der Stadt Baden der guten Jahre liegt hinter uns und dessen ist sich auch die FDP bewusst In diesem Punkt sind alle Einwohnerräte in der Pflicht, dass beeinflussbare Kosten auch beeinflusst werden. Der Einwohnerrat wie auch der Stadtrat müssen die Projekte künftig noch kritischer prüfen und auch den Mut haben, ein Projekt abzulehnen.

_______________________________

Dr. Andrea Libardi, Einwohnerrätin

Meistgesehen

Artboard 1