Während zwei Wochen erlebten die Mädchen des Blauring Baden im schönen Binn in den Walliserbergen ein voller Energie geladenes Zeltlager, welches ganz unter dem Motto „Wild Wild Wallis" stand. Rund 30 Mädchen verdienten sich mit Hilfe ihrer 13 Leiterinnen ihr heiss ersehntes Gold, um sich ihre Cowboystadt zu erbauen und erlernten Berufe wie Gärtner, Richter, Polizisten oder Banker.
Mit viel Mut und ungeheurer Abenteuerlust kämpften sie gegen fremde, gefährliche Cowboyfarmen und erlebten zig kribbelnde und spassige Stunden, schlossen neue Freundschaften und genossen das Lagerleben in vollen Zügen.
„Mer sind da zum Abentür erläbe und ned zum dihei am Tume suggele!", predigte Noa, 10 Jahre jung, mit voller Überzeugungskraft vor der ganzen Schar und freut sich schon jetzt aufs neue Blauringlager des nächsten Sommers. (jbi)