Am 19.03.14 fand im Mehrzweckraum des Werkhofs Schadenmühleplatz die 15. ordentliche Delegiertenversammlung des STV Baden statt. Präsident Matthias Grob konnte insgesamt 25 Teilnehmer, Vorstand, Vereinsvertreter und Gäste, begrüssen.

Nach einer Schweigeminute für das verstorbene Ehrenmitglied Heinz Keller befasste sich der Präsident in seinem Jahresbericht mit der Stellung des Vereins. Gegen aussen wird der Verein aufgrund seiner sportlichen Leistungen (z.B. Aufstieg der 1. MS der Handballer in die NLB) und seiner Präsenz an verschiedenen Anlässen wahrgenommen. Der Verein ist in der Bevölkerung gut verankert. Im Verein selbst stellt er einen guten Zusammenhalt fest, weist aber darauf hin, dass grundsätzlich Probleme bei der Besetzung von Ämtern (Vorstände; Trainer) bestehen. Dieser Problematik sieht sich auch der Holdingvorstand gegenüber.

Finanziell steht die Holding gut da, konnte doch das vergangene Jahr mit einem kleinen Gewinn beendet werden. Der Jahresbericht des Präsidenten und die vorgelegte Rechnung wurden nach dem verlesen des Revisionsberichtes von den anwesenden einstimmig genehmigt. Auch das vorgelegte Budget für das Jahr 2014 wurde einstimmig angenommen.

Es folgten Berichte von der Jubiläumsstiftung und des Vereinshauses auf dem Oberberg. Um die Attraktivität unseres Ferienhauses weiterhin zu gewährleisten muss nach verschiedenen Umbauten in den vergangenen Jahren nun auch die Küche total erneuert werden. Der recht hohe finanzielle Aufwand für dieses Vorhaben ist zweifellos gerechtfertigt und so wurde denn auch dieser Antrag von den anwesenden einstimmig genehmigt. Mit der Detailplanung und dem Umbau kann somit begonnen werden.

Aus den Jahresberichten der einzelnen Mitgliedsvereinen geht hervor, dass der sportliche Teil bei allen gut läuft, dass aber viele Mühe haben, die offenen Posten im Vorstand und die Trainerpositionen zu besetzen. In einigen Vereinen konnten diese Probleme teilweise gelöst werden, andere sind zur Zeit aktiv daran, Lösungen zu finden.

Tagespräsident Ruedi Bürki konnte die anstehenden Wahlen kurz und schmerzlos durch-führen. Er bedankte sich für die geleistete Arbeit aller im Verein tätigen Funktionäre und Helfer und wies darauf hin, dass ein Verein nur gut funktioniert, wenn auch Leute mit entsprechendem Einsatz vorhanden sind. Zur Wiederwahl stellten sich Markus Merz (Aktuar Holding), Othello Rossi & Thomas Bumbacher (Revisoren Holding) sowie neu Paul Gut (Hauskommission Oberberg). Alle wurden einstimmig wiedergewählt.

Danach informierte der Ruedi auch über die diesjährige 1. August-Feier der Stadt Baden. Die-se findet im laufenden Jahr an einem Freitag statt. Es ist deshalb mit einem grossen Andrang zu rechnen. Er fordert die Vereine auf, auch dieses Jahr wieder für die benötigte Anzahl Helfer zu sorgen.

Zum Schluss bedankte sich Matthias Grob beim scheidenden Vorstandsmitglied Philippe Gubler für seine geleistete Arbeit und überreichte ihm ein kleines Präsent.

Anschliessend konnte die Versammlung beendet und zum gemütlichen Teil des Abends übergegangen werden.

Markus Merz aus Wettingen