Am 6. Dezember füllte sich gegen 5 Uhr abends das Museum Langmatt mit einer fröhlichen Kinderschar und deren Eltern und Grosseltern. Extra für den Samichlaus öffnete das Museum nochmals die Tore. Mit grosser Vorfreude wurde der Samichlaus und der Schmutzli erwartet. Doch die Kinder mussten sich noch etwas gedulden. Nach einer musikalischen Einstimmung mit zwei Violinen und gemeinsamem Singen hörten die Schulkinder die Legende von St. Nikolaus, währenddessen die jüngeren Kinder einer Samichlausgeschichte lauschten. Dann endlich vernahm man von weitem das Glöcklein. Durch die Tür schritt der Samichlaus in seinem festlichen Gewand, bordeauxrotem Hut und langem Bart. Er begrüsste die Kinder und erzählte kurz aus der Vergangenheit des Hauses, als auf dem schönen Teppich noch die Kinder Sidney, John und Harry sassen. Einige Kinder getrauten sich anschliessend ein Sprüchlein aufzusagen und dann verteilte der Schmutzli die Säckchen, welche gerne entgegengenommen wurden. Zum Abschluss konnte im Atelier gemalt und gebastelt werden und für die Erwachsenen gabs umrahmt von den impressionistischen Bildern Glühwein und Nüsschen.