Brugg

Der “wahnsinnige” Rekord der SG Lauffohr!

megaphoneaus BruggBrugg
Siegerfotot GM 2019

Siegerfotot GM 2019

SG Lauffohr mit imposantem Rekord!

Am Final der Aargauer Gruppenmeisterschaft 300 m Gewehr siegten die SG Aarau im Feld A, die SG Lauffohr Brugg im Feld D und die FSG Dietwil im Feld E. Dabei stahlen die Lauffohrer Sturmgewehrschützen den Aarauer Standardgewehrspezialisten die Show mit einem unglaublichen neuen Aargauer Rekord von 711 Punkten, was einen Durchschnitt von über 142 Punkten pro Schütze ergibt. Für einmal schrieb am Aargauer Gruppenfinal der 300-m-Schützen nicht die Elite mit dem Standardgewehr die Geschichte des Tages. Die Sturmgewehrgruppe der SG Lauffohr Brugg stahl allen die Show. Das routinierte Quintett schoss im Feld D einen unglaublichen neuen Aargauer Rekord. Die weiteren Kategoriensiege gingen an die SG Aarau im Feld A und an die FSG Dietwil im Feld E. In der Buchser Regionalschiessanlage im Lostorf mussten die Getränkereserven angezapft werden. Die Schützengesellschaft Lauffohr feierte ihren Rekord von 711 Punkten. Seit der Einführung des Gruppenmeisterschaftsfinals im Aargau hatte noch nie eine Gruppe 700 Punkte erreicht oder übertroffen. Angeführt von Hans Schumacher (146 Punkte), trumpften René Choppard (144), Sascha Wicki (141) und Michael Hossle (140) gross auf. Einzig Startschütze Walter Schumacher (140) war von sich selber enttäuscht. Doch das war Jammern auf höchstem Niveau. „Wir müssen Lauffohr im nächsten Jahr bei den Standardgewehrschützen antreten lassen“, scherzte Wettkampfleiter Willy Bachmann die Galavorstellung des aktuellen Schweizer Meisters. Die weiteren Medaillengewinner Gansingen (690) und Oberkulm (685) mussten sich trotz starker Leistung bei schwierigen Bedingungen deklassieren lassen. „Unsere Ansprüche sind hoch, und wir haben eine gesunde interne Rivalität“, versuchte Walter Schumacher das Jahrzehntresultat zu begründen.

Meistgesehen

Artboard 1