Hunderte Kinder stellten diese Frage, denn sie wollten eine weitere Runde drehen. Eine Runde hiess 150 m auf dem unteren Bahnhofplatz Baden. Unter Dampf, von einer richtigen Dampflok gezogen oder von einer Rangierlok mit Dieselgeräusch.

Die Fahrt der Kinder war gratis. So konnten sie auch mehrmals mitfahren. Fotografiert und gefilmt von vielen Eltern- Smartphones.

Die Erwachsenen gaben eine Spende in die aufgestellten Kässeli, oder holten sich eine Wurst und Bier vom Stand. Alle Einnahmen gingen direkt an die weltweite Kampagne ELIMINATE von Kiwanis International und UNICEF. Sie hat das Ziel den Starrkrampf weltweit zu bekämpfen. Die nächsten zwei Jahre noch sammeln sie für die Finanzierung von Starrkrampf-Impfstoff. Für fünf Franken, können drei Frauen mit ihren Neugeborenen für immer vor Starrkrampf geschützt werden.

Von morgens um neun Uhr bis Nachmittags um halb Fünf fuhr due Bahn. Wie die letzten zwei Jahre brachte der Kiwanis Club Baden wieder hunderte Kinderaugen zum strahlen. Einige konnten nicht glauben, dass die Bahn nur für einen Tag aufgestellt wurde. Doch der Aufwand lohnte sich: Es war jede Minute wert. So freuen sich alle schon aufs nächste Jahr.

Geri Krischker