Wettingen

Fraktionsbericht der FDP Wettingen

megaphoneaus WettingenWettingen
..

Personelles

Die Fraktion FDP Wettingen muss sich heute schweren Herzens von Yvonne Vogel verabschieden. Die Fraktion hat von ihrer langjährigen Erfahrung und ihrer grossen Nähe zur Basis stets profitiert und wird ihre zuverlässige, pragmatische und freundliche Art sehr vermissen. Die Fraktion bedankt sich bei Yvonne für ihre äusserst geschätzte Arbeit und wünscht ihr für die Zukunft alles Gute und viel Erfolg bei allem was noch kommt.

Die Fraktion freut sich für die nächsten zwei Jahre den Einwohnerratspräsidenten stellen zu dürfen und empfiehlt Christian Pauli zur Wahl. Er engagiert sich seit Jahren für die Gemeinde Wettingen, aktuell als Mitglied des Einwohnerrates und Vizepräsident, früher in der Finanzkommission und als Mitglied mehrerer Kommissionen. Als Inhaber und Geschäftsführer eines erfolgreichen KMU kennt er die Anliegen des Gewerbes aus erster Hand und setzt sich besonders dafür ein. Dank seiner zahlreichen sportlichen Aktivitäten und seiner Familie ist er auch privat stark mit Wettingen verankert. Die Fraktion ist davon überzeugt, dass er als Präsident des Einwohnerrates wertvolle Dienste für die Wettinger Bevölkerung leisten kann und wünscht ihm dabei die nötige Ruhe, Einfühlungsvermögen und natürlich auch viel Freude.

Zu den Geschäften

Die Fraktion folgt in sämtlichen Geschäften den Anträgen des Gemeinderates. Insbesondere begrüsst sie die Entgegennahme des Postulates betreffend Gewässerschutz dank 4. Reinigungsstufe in der ARA Laufäcker. Die Qualität unseres Wassers beeinflusst das Leben und die Gesundheit von uns allen. Daher ist es absolut prüfenswert, ob es Mittel und Wege gibt, diese zu bewahren oder eben gar zu verbessern. Die in den drei übrigen Postulaten thematisierten Ideen enthalten aus der Sicht der Fraktion interessante und wichtige Anliegen, welche als Empfehlung für private Eigentümer durchaus sinnvoll sind. Es liegt der Fraktion aber fern, solche Themen in der BNO zu verankern, da dieses Regelwerk schon komplex genug und eine Überregulierung abzulehnen ist.

Fraktion FDP, D.M.

Meistgesehen

Artboard 1