Baden

Fraktionsbericht FDP Baden zur Einwohnerratssitzung

megaphoneLeserbeitrag aus BadenBaden

Interessante Stadtentwicklung im Areal Baden Nord

Fraktionsbericht FDP Stadtpartei Baden zur Sitzung des Einwohnerrates Baden vom 31. März 2009

Der Geschäftsbericht 2008 der Stadt Baden ist erneut informativ gestaltet und gibt einen umfassenden Einblick in die vielseitigen Aktivitäten der Stadt Baden. Die Jahresrechnung und die Produktrechnung liegen insgesamt bzw. in den Produktbereichen weitgehend im Rahmen des Budgets. Erfreulich ist die vollständige Bereinigung der Rentenfinanzierung (APK). Der Selbstfinanzierungsgrad liegt insbesondere dank guter Steuererträge juristi-scher Personen über 150 Prozent. Zur Finanzstärke der Stadt Baden tragen weiter die guten und ertragsstarken Anlagen des Finanzvermögens bei. Gerade in Anbetracht der schwierigen Finanzaussichten ein erfreuliches Ergebnis, welches der Stadt Baden den notwendigen Handlungsspielraum gibt. Nach kritischer Durchsicht empfiehlt die FDP Zustimmung zum Abschluss 2008.

Der Entwicklungsrichtplan für das Areal Baden Nord ist ein Meilenstein in der Stadtentwicklung. Noch in den 90er Jahren war vom Rückzug der Industrie die Rede. Um die Jahrtausendwende erfolgte die erste Revision mit einer Neupositionierung der Dienstleistungszentren im Areal. Heute sollen zusätzliche Arbeitsplätze geschaffen werden. Baden steht im Standortwettbewerb und muss die Voraussetzungen für räumlich konzentrierte Unternehmenseinheiten in Forschung, Entwicklung und Projektierung schaffen. Um die vereinbarten Wohnflächen unverändert sicherzustellen, ist eine Verdichtung im Arbeitsbereich notwendig, was mit den beiden Hochhäusern erreicht wird. Ein Konflikt besteht in der Gewichtung von Hotel- und Wohnnutzung. Beide dienen der Entwicklung lebendiger Quartiere. Knapp Prozent der Fläche sind für diese Nutzungen reserviert. Baden beschreitet mit der Zuteilung der Hotelnutzung zur Wohnzone Neuland im Aargau, in mehreren Kantonen ist dies der Standard. Die FDP unterstützt die Weichenstellung zu Gunsten von attraktiven Arbeitsplätzen und weitgehend unveränderter Wohnnutzung mit der Revision des Entwicklungsrichtplans Baden Nord. (Conrad Munz, FDP Stadtpartei Baden)

Meistgesehen

Artboard 1