Der Lourdespilgerverein Baden und Umgebung hat seine 43. Generalversammlung abgehalten.

Der Vorstand des Lourdespilgervereins Baden und Umgebung hatte seine Mitglieder auf Sonntag, den 18. Januar, ins ökumenische Zentrum Dättwil eingeladen. Um 13.30 Uhr begann die Eucharistiefeier mit Präses Pfarrer Stefan Essig. Bei seiner Predigt ging er auf das Thema der bevorstehenden Wallfahrt vom 24. bis 30. April, "Lourdes - Freude der Mission", ein. 

Wie kann der Glaube weitergegeben werden?  Diese Frage bedrängt Eltern, Grosseltern oder Verantwortliche in den Pfarreien. Das Evangelium heute könnte einen Ansatz zur Antwort geben. Im Evangelium begegnen einem die Apostel als begeisterungsfähige Leute. Johannes der Täufer weist sie auf Jesus hin: "Seht das Lamm Gottes!" In der heutigen Zeit weist Papst Franziskus auf das Evangelium hin, denn seine erste Schrift hiess "Die Freude am Evangelium". Glaube war doch bis anhin viel eher verbunden mit Opfer, Verzicht, Verboten, aber nicht mit Freude. Papst Franziskus ist ein Vorbild und nicht wenige Kirchenleute müssen da schon noch ein wenig üben, die Schreibende übrigens auch.

Unterstützung da und dort

Nach der feierlichen heiligen Messe versammelten sich der Vorstand und 44 Mitglieder zur GV des Lourdespilgervereins Baden und Umgebung. Das Protokoll der GV 2014 wurde genauso genehmigt wie der Jahresbericht des Präsidenten. Kassierin Marita Bühlmann-Knecht erklärte kompetent den Kassen- und Revisionsbericht. Im Jahr 2014 wurde 18 Leuten die Lourdeswallfahrt ermöglicht. Neun Personen, die als Helfer mitgingen, wurden mit je 200 Franken unterstützt. Auch ein grosses "Vergelts Gott"  ging an die Personen, die dem Lourdespilgerverein Baden und Umgebung Legate und Spenden zukommen liessen.

Ehrungen

Präsident Hans-Jürg Amann kam zum Traktandum Ehrungen. Das jüngste Mitglied, Seline Schmid, 17-jährig, aus Lengnau, wurde in der Krankenpflegevereinigung des Lourdespilgervereins im Oktober aufgenommen. Das hiess, dass sie dreimal als Helferin in Lourdes dabei sein musste.

Jahresprogramm

Das Jahresprogramm sieht folgendermassen aus: Maiandacht Lourdesgrotte Leuggern, Sonntag, 10. Mai, 21.00 Uhr, mit Lichterprozession, Maiandacht Lourdesgrotte Leuggern, Sonntag, 31. Mai, 15.00 Uhr, Fronleichnams-Prozession Stadtkirche Baden, Donnerstag, 4. Juni, 9.30 Uhr, Krankensegnungsgottesdienst Lourdesgrotte Leuggern, Sonntag, 16. August, um 15.00 Uhr, Herbstwallfahrt, Mittwoch, 7. Oktober.

Neuerungen bei der Lourdeswallfahrt

Die offizielle Schweizer Lourdeswallfahrt der Bistümer Basel, Chur und St. Gallen finden vom 24. bis 30. April zum Thema: "Lourdes - Freude der Mission" statt. Die Pilger aus der Region Baden und Zurzibiet reisen mit Extrazug, Flugzeugen und Reisecars. Präsident Hans-Jürg Amann erklärte, welche Neuerungen und Angebote diese Wallfahrt beinhaltet. Hier die Stichworte: Das Geheimnis von Lourdes - Lourdes für alle - Menschen mit Beeinträchtigungen im Mittelpunkt - Helfen auf der Wallfahrt - Familien- und Kinderfreundlichkeit -  Kinderbetreuung - Ort der Jugend - Lourdeswasser heilend und reinigend. Wer eine entsprechende Broschüre zum  Anmelden der Wallfahrt braucht, kann diese beziehen unter www.lourdes.ch oder pilgerbuero@lourdes.ch beziehungsweise Telefon 055 290 20 22.

Nach eindrücklichen Bildern von Lourdes wurde die GV beendet. Es folgte gemütliches Beisammensein im Restaurant Ristoro bei Kaffee und Kuchen.