Möhlin

Frischer Wind in der Reformierten Kirche Möhlin - Feierliche Amtseinsetzung des neuen Pfarrers

megaphoneaus MöhlinMöhlin

(Birke Luu) Letzten Sonntag wurde der neue Pfarrer der Reformierten Kirche Möhlin, Kai Hinz, im Rahmen eines Festgottesdienstes in sein zukünftiges Amt eingeführt. Dabei bekam die Kirchgemeinde gleich einen Eindruck von dem zweiten reformierten Seelsorger, der das Pfarrteam nach längerer Vakanz nun komplettiert.

Ist man Pfarrer, fällt auch schon mal der allererste Arbeitstag auf einen Sonntag. So geschehen in der Reformierten Kirche Möhlin, wo letzten Sonntag Pfarrer Kai Hinz gleich am ersten Tag seiner Anstellung feierlich in sein neues Amt eingeführt wurde. Diese sogenannte «Installation» geschah innerhalb eines aussergewöhnlichen Festgottesdienstes, dem neben vielen interessierten Gemeindemitgliedern auch der ehemalige Kurator sowie alle Mitglieder der Kirchenpflege beiwohnten. Vizedekan Pfarrer Leszek Ruszkowski aus Rheinfelden nahm dabei dem bisherigen Thurgauer das Gelübde ab und verkündete der Kirchgemeinde schliesslich: «Das ist jetzt euer Pfarrer!». In seiner Ansprache stellte der Vizedekan den Spätberufenen Kai Hinz vor, der erst viele Jahre in der Wirtschaft gearbeitet habe bevor ihn sein Weg nun ins Pfarramt führe. Und der Neu-Pfarrer ergänzte lachend: «Endlich, das Studieren und Warten hat ein Ende – ich fühle mich angekommen und freue mich auf die Aufgaben hier!». Auch für die Reformierte Kirche Möhlin hat das Warten ein Ende, da somit alle Vakanzen wieder besetzt sind. Übrigens, verriet der Vizedekan, habe sich Kai Hinz für Möhlin entschieden, da er beim Kennenlernen der Gemeinde einen guten Geist unter den Menschen hier verspürt habe – «also sozusagen den «spirituellen Möhlin-Jet», schmunzelte Leszek Ruszkowski. Auf jeden Fall aber trägt nun ausser der noch neuen Kirchenpflege auch der neue Pfarrer mit seiner engagierten, humorvollen Art zu einem frischen Wind in der reformierten Kirche bei. Wer möchte, kann ihn gleich am nächsten Sonntag wieder im Gottesdienst erleben und sich ein eigenes Bild machen.

Meistgesehen

Artboard 1