Frühjahrstagung des Regionalen Altersforums in Baden 

Das Regionale Altersforum dient als Plattform zur Koordination der Altersarbeit. Ziele des Regionalen Altersforums sind die Vernetzung der angeschlossenen Stadt/Gemeinden (Stadt Baden, Gemeinde Ennetbaden, Obersiggenthal, Bergdietikon und Killwangen) und Organisationen/Institutionen untereinander und die Förderung der Zusammenarbeit bzw. das Erfassen und Nutzen von bestehendem Wissen in Bezug auf Trends und Entwicklungen in der regionalen Altersarbeit. Gleichzeitig werden aktuelle Themen aufgegriffen und bei Bedarf als Projekte bearbeitet. 

Das Regionale Altersforum tagt seit 1995 zweimal im Jahr. Organisiert wird es durch die Fachstelle Alter Region Baden.

Die Gemeinden, Organisationen und Institutionen, die im Regionalen Altersforum vertreten sind, leisten mit ihrer Teilnahme einen wesentlichen Beitrag zur Verbesserung der Rahmenbedingungen für Senioren und Seniorinnen. 

An der Frühjahrstagung 2017 wurde eine Zusammenstellung aller Dienstleistungen und Angebote der im Regionalen Altersforum vertretenen Organisationen/Institutionen präsentiert und aufgezeigt, welche Bedürfnisse Seniorinnen und Senioren haben. Da das Alter genauso individuell ist wie die Jugend und vom Lebenslauf beeinflusst wird, entstehen in den verschiedenen Altersphasen verschiedene Bedürfnisse.

Der Schwerpunkt des Regionalen Altersforums war der zukünftigen Gestaltung des öffentlichen Raumes und den Bedürfnissen der Senioren an diesen Raum gewidmet. 

Diese informative Tagung bzw. das Schwerpunktthema ermöglichte eine vertiefte Auseinandersetzung mit der Gestaltung des Lebensraumes der Zukunft. Ansatzpunkte für zukünftiges Handeln wurden diskutiert. 

Fachstelle Alter Region Baden