Nach dem feinen Nachtessen im Löwensaal konnte der Präsident Hans Hildbrand zur 23.(!) von ihm geführten GV begrüssen. Im Rückblick auf ein Vereinsjahr, das vor allem vom Vorstand und einigen Mitgliedern einen besonderen Effort abverlangte, wurden einige Besonderheiten noch einmal hervorgehoben. Natürlich stand die Präsentation der neuen, eleganten Uniform anlässlich des Jahreskonzertes an vorderster Stelle. Dies vor wirklich vollem Saal mit dem ersten sehr abwechslungsreichen Konzert des neuen Dirigenten Felix Müller. Bei den drei Stücken zu Beginn spielten einige Musikschüler mit. Ein weiterer sehr erfolgreicher Anlass war die Durchführung der 1. Augustfeier. Viel Volk bei schönstem Wetter und der finanzielle Zustupf an jeden einzelnen Besucher durch die Ortsbürgergemeinde trugen dazu bei. Den von Blasmusik Aargau am 5. Mai veranstaltete kantonsweite Tag der Blasmusik unterstützten wir mit einem Platzkonzert beim VOLG Boswil. Die Erzählnacht der Schule verstärkten einige Vereinsmitglieder durch mitspielen bei der Musikschule. An der Schlagernacht mit CD-Taufe von Hugo von Boswil, unserem bewährten Präsentator an den Jahreskonzerten, übernahmen wir gerne den Part der Festwirtschaft. Ebenso beim Gnagi- und Spaghettiessen kam der ganze Verein als Wirtschaftspersonal zum Zug. Kurz vor Jahresende verstarb Josef Bütler, ein sehr verdientes Ehrenmitglied, eine Fahnendelegation vertrat den Verein am Abdankungsgottesdienst.

Für besondere Verdienste im Vereinsjahr wurden Rosmarie Zeltner, Josef Meier und Felix Müller als «The best of MG Boswil 2018» ausgezeichnet und beschenkt. Am Musiktag in Würenlingen, 2. Juni 2019, werden vier Mitglieder besonders geehrt: Jakob Keusch für 53 Jahre aktiv und Alois Hildbrand für 50 Jahre werden zu Kantonalen Ehrenveteranen erkoren, und für 25 Jahre werden Patrik Meier und Lukas Keller zu Kantonalen Veteranen ernannt. Einem Austritt steht eine Aufnahme in den Verein gegenüber: Pius Keusch meldet sich nach einigen Jahren wieder zurück.

Alle Chargen im Verein werden von den Bisherigen weitergeführt und mit grossem Applaus wird Felix Müller als Dirigent bestätigt. Er führt unter anderem aus, dass er sich in unseren Reihen sehr wohl fühle und die Probenarbeit und die Auftritte ihm wirklich Spass bereiten. Erfreuliches konnte auch der Kassier berichten: Die Sammlung für die neue Uniform ist sehr erfolgreich verlaufen. Die Rechnung des Vereinsjahres 2018 schliesst trotz den Beschaffungskosten mit einem schönen Plus ab. Das Jahresprogramm 2019 sieht neben dem bereits erwähnten Musiktag eine dreitägige Vereinsreise ins Burgund vor. Es hat sich bewährt, einen dreijährigen Turnus einzuführen, dafür auch drei Tage! und bald steht das Jahreskonzert am 23. März vor der Tür.

Danach folgen einige strenge Proben auf der Strasse. Es gilt die Marschmusik wieder auf Vordermann zu bringen. (AHA)