Die SP Baden schickt den Wahlherbst 2009 ein starkes Team an den Start geschickt: 28 Kandidatinnen und Kandidaten nominierte die GV für die Einwohnerratswahlen vom 25. Oktober, unter ihnen die bisherigen Karin Bächli, Barbara Bircher, Yann Blumer, Jürg Caflisch, Annamaria Chiaradia, Beni Knecht, Beatrice Meyer, Erich Obrist sowie Einwohnerratspräsidentin Regula Dell'Anno-Doppler. Die Kandidierenden zeigten, wie breit abgestützt die Liste ist: vom Wirtschaftsinformatiker bis zum Wirt, von Jahrzehnten Polit-Erfahrung bis zur Polit-Einsteigerin, von der Urbadenerin bis zum frisch Eingebürgerten. Allen Kandidierenden gemeinsam ist: Baden ist ihnen ganz besonders ans Herz gewachsen, und darum wollen sie sich hier engagieren. Der Vorstand kann weitere Personen nachnominieren. Zudem wird er gemeinsam mit den Juso prüfen, ob es zwei Listen geben soll oder eine gemeinsame.

Keine Vorstellung wäre bei den Nominationen für die Stadtratswahlen nötig gewesen: Daniela Berger und Daniela Oehrli treten am 27. September wieder an. Schön war es trotzdem, den von Fraktionschefin Karin Bächli geschilderten Leistungsausweis noch einemal vorbeiziehen zu lassen. Ein kleiner Ausschnitt: Neuausrichtung Alterszentrum Kehl, Krippenpool, Altersleitbild oder neue Wohnangebote für Jugendliche in schwierigem Umfeld (Oehrli), Leistungsverträge mit den Kultureinrichtungen, Etablierung der Schulsozialarbeit, Weiterentwicklung der Tagesstrukturen oder Kultur (Berger).  Und an neuen Ideen fehlt es nicht.

Gewählt wird auch eine von sieben auf fünf Sitze verkleinerte Schulpflege. Thomas Gröbly und Anne-Dominique Garavaglia treten nicht mehr an. Mit Noemi Löw-Tamm gibt es eine bestens qualifizierte Nachfolge: Sie ist Mutter von drei Kindern, arbeitet als Lerntherapeutin und war vor mehr als 20 Jahren mit der Idee nach Baden gekommen, hier nur eine Weile zu bleiben. Für die Steuerkommission stellt sich Jan Cervenka wieder zur Verfügung. In der Planungskommission hat Beni Knecht Richard Ganz abgelöst.

Problemlos ging der ordentliche Teil der GV über die Bühne - mit wiederholtem Applaus für Präsident Martin Groves. Er leitete nicht nur die GV, sondern während des ganzen Jahres die Stadtpartei mit viel Einsatzfreude und Erfolg. Der schönste Erfolg war: Mehr als 60% der Wählerinnen und Wähler in Baden hatten Urs Hofmann auf ihrem Wahlzettel. Neben den Wahlen und der Ratsarbeit gehören politische Infoveranstaltungen genau so zum Parteijahr wie gesellige Anlässe wie SP-Stamm am Samstagmorgen, Sommerfeste, Spaghettata oder Neujahrsapero. Als nächstes Polit-Traktandum steht am 11. Mai ein Podium mit Strafrechtler und Nationalrat Daniel Jositsch an.

Auf die GV hin zurückgetreten ist Vizepräsident Marcel Rupp. Vorstandsmitglied Christian Eissengarthen wird Co-Präsident. Neu in den Vorstand gewählt wurden Tobias Wiederkehr und Andrea Arezina. Zurückgetreten sind neben Marcel Rupp Janine Adams, Arjun Muralidharan und Hans Hauri  - die GV würdigte seine jahrzehntelangen Verdienste für die Partei, als Einwohnerratspräsident ebenso wie als nimmermüder Organisator von Standaktionen.  Ebenfalls geehrt wurden Ingrid Zwimpfer und Hans Sturm, beide feiern runde Geburtstage. Eine Gedenkminute hielt die SP für den kürzlich verstorbenen Hans Müller ab. (Philip Gehri)