Am 20. März dieses Jahres wurde der heutige Aargauer Baudirektor, Stephan Attiger, als Stadtammann in Baden verabschiedet. Als Unterhaltung für das Publikum und als Dank an das Wirken von Stephan Attiger zur Lebensfreude in der Stadt, veranstaltete die Spanischbrödlizunft am Fest einen Ballonwettbewerb unter dem Motto „De Stadt-Tiger flüügt uus“. Nachdem keine weiteren Rücksendungen von gefundenen Ballonkarten mehr erwartet werden, hat die Spanischbrödlizunft die Sieger des Wettbewerbs gekürt. Der Siegerballon von Luca Nikolic (Urdorf) flog 182 km ins deutsche Rammingen, auf halbem Weg zwischen dem Bodensee und München. Auf den weiteren Podestplätzen folgen: Thomas Klöti (Baden), dessen Ballon knapp 84 km bis nach Steinach im Kanton St. Gallen flog, sowie Abdel Churiat (Dättwil). Sein Ballon hielt knapp 82 km durch bis nach Roggwil im Kanton Thurgau. Die drei Erstplatzierten werden mit Einkaufsgutscheinen der Citycom belohnt, zusätzlich erhalten alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer, deren Karten zurückgeschickt wurden, ein grosses Spitzbub-Gebäck.

Die Spanischbrödlizunft hatte am Fest vom 20. März versprochen für jede zurückgeschickte Karte eine Flasche Badener Gold an den Aargauer Regierungsrat zu spenden, um damit einen Beitrag an den Einstand des neu gewählten Regierungsrat, Stephan Attiger, zu leisten. Nachdem nur gerade 11 Ballonkarten den Weg zurück nach Baden gefunden haben, reist nun die Spanischbrödlizunft am 20. August mit etwas flüssiger Reserve und einigen

Spansichbrödli nach Aarau für die feierliche Geschenkübergabe an Stephan Attiger.

Bernhard Schmid