Gretzenbach

Gretzenbacher Wandertag mit Kirchenbesuchen

megaphoneaus GretzenbachGretzenbach
Gruppenbild beim Schloss Warenfels

Gruppenbild

Gruppenbild beim Schloss Warenfels

«Warum in die Ferne schweifen, denn das Gute liegt so nah», hiess das Motto der ökumenischen Wanderung vom Sonntag, 21.6.20. Viele Jahre stand ein Teilstück des schweizerischen Jakobsweges auf dem Programm des Wandertages, was nun aber in der Corona-Zeit schwerlich durchführbar war. Um 08.30 Uhr besammeltem sich 14 Teilnehmerinnen und Teilnehmer bei der katholischen in Gretzenbach, die im letzten Jahr, ihr 350-Jahrjubiläum gefeiert hatte. Nach dem Überqueren der Fussgängerbrücke über die Aare, hiess das erste Etappenziel: Kirche Niedergösgen. Am Ort einer mittelalterlichen Burg wurde die Schlosskirche gebaut und 1904 eingeweiht. Die nebenanliegende christ-katholische Kirche war leider geschlossen. Nach einem längeren, aber angenehmen Marsch vorab durch den Wald, grüsste in der Ferne das Schloss Wartenfels. Auf dem Weg dazu, machten die Besucher zuerst einen Halt in der katholischen und anschliessend der reformierten Kirche in Lostorf. Hier war gerade der Gottesdienst zu Ende und Pfarrer M. Schoger freute sich über den Besuch und schilderte die interessante Geschichte der Kirche. Der steile Schlussaufstieg zum Schloss war hart. Aber nun konnte das Picknick genossen werden. Dass es im Schlosshof Kaffee gab, war eine angenehme Überraschung, die gerne angenommen wurde. Die Kapelle in Mahren war das nächste Wanderziel und wurde wegen ihrer Schlichtheit bewundert. Hinauf und hinunter ging es bis zur Kirche Winznau weiter. Der Stil dieser Kirche mit den seitlichen Rundbauten und das farbige Innere begeisterte die Besucher. Entlang dem Kanal und der Aare, bei idealem Wetter, erreichten die Wanderer um 16.45 Uhr, nach einem Marsch 23 km und über 30'000 Schritten, wieder das Ziel in Gretzenbach Die Organisatoren Peter Zumstein und Josef Stutz setzten ihre gute Idee zur Freude der Teilnehmenden um. Ihnen gehört der Dank.

Alois Herzog

Meistgesehen

Artboard 1