Baden

„Gurten“ August-Wanderung der ABB Pensionierten

megaphoneaus BadenBaden

Das Ziel der Wanderung war  „Gurten“ der Hausberg der Stadt Bern.

Mit der SBB fuhren wir  Wanderer um 8:22 Uhr ab Baden, Brugg, Aarau nach Bern. Dort erfolgte der Umstieg auf die Bahn nach Wabern. In Wabern angekommen besuchten wir die Brauereiwirtschaft „Trattoria degli amici“ in der Nähe vom Bahnhof, um uns bei Kaffee und Gipfeli für den Aufstieg zu stärken. 18 Personen der Spaziergruppe fuhren mit der Gurtenbahn unter dem Slogan „Rauf aus der Stadt“ auf den Gurten. Diese Bahn wurde 1898/1899 erbaut und nach exakt 100 Jahren erneuert. Es werden pro Jahr zwischen 850`000 bis 900`000 Personen befördert.Auf dem Erholungsgebiet und Wanderparadies Gurten führte uns die Spazierwanderleiterin Ingrid auf den Rundweg wo wir herrliche Ausblicke in die umliegende Bergwelt und auf die Stadt Bern genossen. Auf dem höchsten Punkt bei 858 Meter auf einem Picknickplatz machten einige Wanderer Mittagshalt, die übrigen wanderten zum schlossähnlichen Restaurant „Tapis Rouge“ um dort in Selbstbedienung das Mittagessen einzunehmen.

39 WanderInnen nahmen zu Fuss den Aufstieg in Angriff. Der Start war steil, die Sonne begrüsste uns mehr als herzlich, ja es kamen alle ins Schwitzen. Das Wandertempo war gut angepasst, bei Trinkpausen konnte sich jeder erholen. Immerhin waren 288 Meter Aufstieg zu bewältigen. Entlang den Waldwegen, die herrlichen Schatten gaben, hörte man keinen einzigen Vogel, kein Sommervogel zeigte sich, nicht einmal eine Schnecke kroch über den Weg, allen war es zu warm, sogar die Kühe im Mätteli standen unter den Obstbäumen. Bald hatten wir eine grandiose Aussicht, die ersten 4-tausender, die in voller Pracht zu sehen waren. Vom Schreckhorn 4078M, Finsteraarhorn 4274M bis zum Eiger, Mönch, Jungfrau uvm. waren alle schön zu sehen. Links vor uns der Ulmizberg mit seinem alten Senderturm. Nach 2 Std. hatten wir unser Ziel, das Restaurant auf dem Gurten, in dem die Spaziergruppe bereits auf uns wartete, erreicht. Dieser Berner Hausberg bietet ein grosses Freizeitangebot für Jung und Alt. Der Gurtenturm wurde am 25. Mai 2000 eingeweiht. Höhe 25.5 Meter, Durchmesser 6.58 Meter mit 122 Stufen. Von dort oben gibt es einen fantastischen Ausblick auf die Stadt Bern und den Swisscom Senderturm Bantiger. Nachdem wir uns alle verpflegt hatten, ging es zurück nach Wabern, einige fuhren mit der Gurtenbahn talwärts. Gemeinsam trafen wir uns wieder bei der Brauereiwirtschaft in Wabern zum kühlen Trunk. Otto hatte noch Infos für die nächste Wanderung bekanntgegeben. Anschliessend fuhr unser Zug um 17:37 Uhr wieder zurück nach Baden. Ingrid und Richard, herzlichen Dank für den schönen Wanderausflug.

I .P./ S.P.

Meistgesehen

Artboard 1