Das Vereinshaus Rietlig im Schächental oberhalb der Klausenstasse war trotz des doch recht durchzogenen Sommers und auch der eher knappen Schneemenge von Anfang 2014 sehr gut besetzt. Dies konnte an der Generalversammlung der Naturfreunde Baden der Präsident Adrian Schenk bekanntgeben. Deshalb konnte die Hausrechnung mit einem sehr guten positiven Resultat abgeschlossen werden. Immer noch etwas wenig bekannt ist, dass das Haus bei der schönen und interessanten Höhenwanderung vom Klausenpass nach Eggbergen ideal in der Hälfte der Wegstrecke liegt und sich so zum Übernachten für Einzelpersonen und Vereine bestens eignet. Die Vereinsrechnung hingegen schloss mit einem geringen Minus ab. Mit der Beteiligung an Touren und Wanderungen waren die Tourenleiter zufrieden. Einzelne Anlässe, insbesondere auch Skitouren, mussten wegen des schlechten Wetters abgesagt werden. Für das Jahr 2015 konnte wiederum ein interessantes Tourenprogramm zusammen gestellt werden. Mit Ausnahme von Ruedi Seeholzer und Toni Arnitz, die während mehrerer Jahre dem Vorstand angehörten und nun zurücktraten, konnte der Vorstand für ein weiteres Jahr bestätigt werden. Am Schluss des geschäftlichen Teiles gab der Vorstand noch bekannt, dass der Verein sich und das Vereinshaus an der kommenden Gewerbeausstellung COMEXPO am Sonntag, 3. Mai, auf dem Trafoplatz Baden an einem Stand vorstellen wird.

Hans Schenk