An der diesjährigen Generalversammlung der CVP Baden hielt Matthias Gotter Rückblick auf die letzten 8 Jahre seines Präsidiums, welches er auf die diesjährige GV abgibt. Nach einer Wahlniederlage im 2009 konnte die Partei mit einer Verjüngung des Vorstandes neu aufgesetzt werden. Die Erfolge brauchten Zeit bis sie geerntet werden konnten. Matthias Gotter dankte seinen Wegbestreitern insbesondere dem Fraktionschef Reto Huber, seinen Vorstandskollegen, aber auch allen aktiven und bisherigen Stadträten für die gute Zusammenarbeit.

Die Teilnehmer der GV durften auf eine eindrückliche und langjährige Politkarriere des zurückgetretenen Stadtrat Reto Schmid zurückschauen. Reto Schmid bedankte sich bei seinen Kollegen aus der Partei und insbesondere auch bei seinem politischen Zieh-Vater Sepp Bürge für die langjährige Unterstützung. Er und seine Frau wurden mit einem Gutschein für das Limmathof Baden Hotel & Private Spa verabschiedet.

Die CVP kann auf einen gelungenen Wahlherbst zurückblicken, trotz Rücktritten von langjährigen und engagierten Persönlichkeiten im Stadtrat und Einwohnerrat gelang der Generationenwechsel. Die Stadträte Markus Schneider und Matthias Gotter wurden zusammen mit 2 neuen Einwohnerrätinnen und 6 bisherigen Einwohnerräten erfolgreich gewählt.

Gespannt warteten alle auf die Vorstellung der beiden jungen Kandidaten Simon Binder und Carlo Possenti. Beide führten einen pointierten Einwohnerratswahlkampf und engagieren sich seither für unsere Partei. Einstimmig wurden die beiden zu Co-Präsidenten der CVP Baden gewählt. Die CVP-Basis verspricht sich von dieser Wahl frischen Wind und neuen Elan für die Parteiführung. Zum Schluss würdigte Reto Huber die Arbeit von Matthias Gotter als Präsident und die Partei danke ihm mit einem Geschenk und einem kräftigen Applaus.

Der Abend wurde mit einer interessanten Führung durch die Netz- und Kommandoleitstelle Nordwestschweiz der Axpo und einem Apéro im Hotel Du Parc sowie angeregten Gesprächen über die Badener Politik abgerundet.

CVP-Baden, Mathias Schickel