Der Vorstand des Lourdespilgervereins Baden und Umgebung lud am Sonntag den 24. April die Mitglieder zur 44. Generalversammlung in den Roten Turm, in Baden, ein. Vor der Versammlung begaben sich die Mitglieder und Gäste mit Präses Pfarrer Stefan Essig zur Eucharistiefeier in die Stadtkirche Maria Himmelfahrt. Im Roten Turm begrüsste Präsident Hans-Jürg Amann die Zahlreich erschienen Mitglieder herzlich zur Versammlung. Im interessanten Jahresbericht des Präsidenten kamen viele Aktivitäten zum Vorschein. Am 26. Februar 2015 versammelten sich einige Mitglieder zur „besinnlichen Feuerwache“ der Pfarrgemeinde Baden. Die Wallfahrt vom 24. bis 30. April 2015 wurde mit 1629 Pilgern durchgeführt. Unter dem Motto „Lourdes, Freude der Mission“ fand die 119. Lourdeswallfahrt DRS mit Bischof Markus Büchel statt. Das Neue Wallfahrtskonzept unter der Leitung von Paul Metzger und seinem Team wurde mit viel Engagement umgesetzt. Erstmals wurden die Kranken mit dem Flugzeug nach Lourdes gebracht.

Bereits zwei Wochen später war in der Lourdesgrotte von Leuggern die Maiandacht mit Lichterprozession. Am 4. Juni beim Fronleichnamsfest bereicherte die Fahnendelegation des Lourdespilgervereins Baden und Umgebung die Prozession und den Festgottesdienst bei der Stadtkirche Baden. Am 16. August feierte die Pfarrei Leuggern das Hochfest Maria Himmelfahrt. Da wurden die Kranken und Helfer zum Krankensegnungsgottesdienst in die Lourdesgrotte eingeladen. So herrschte in der Grotte ein Hauch des Gnadenortes in  den Pyrenäen. Am Festtag „Unserer Lieben Frau vom Rosenkranz“ am 7. Oktober  führte die Herbstwallfahrt nach Einsiedeln. Da besuchten die Pilger die Eucharistiefeier mit dem Konvent des Klosters.  Nach dem köstlichen Mittagessen im Hotel Drei König stand der Nachmittag zur freien Verfügung.

Für sieben verstorbene Mitglieder erhoben sich die Anwesenden und beteten für sie ein Vaterunser und ein „Gegrüsst seist du Maria“.

Das Traktandum Kassen- und Revisionsbericht erläuterte die Kassierin Marita Bühlmann einfach und kompetent. 18 Pilger konnte die Wallfahrt nach Lourdes ermöglicht werden. Alle Spenden von Personen, Firmen oder durch Messopfer wurden herzlich verdankt.

Der Vorstand mit Hans-Jürg Amann, Präsident, Lisbeth Suter, Vitzepräsidentin, Marita Bühlmann, Kassierin, Helena Vögeli, Aktuarin, Stephan Fischer, Beisitzer / Webmaster, wurde einstimmig und mit Applaus wiedergewählt. Josef Meier wurde als Revisor bestätigt. Pfarrer Stefan Essig, Präses, wurde vom Vorstand vorgängig gewählt.

Präsident Hans-Jürg Amann dankte dem treuen und zuverlässigen Fahnenträger Arthur Blunschi für sein zehnjähriges Jubiläum mit einem Präsent. Der Präsident der interdiözesanen Lourdeswallfahrt, DRS Gerold Kalbermatten aus Sass Fee, berichtete unter „Verschiedenes“ über die diesjährige Lourdeswallfahrt, die mit 1676 Pilger durchgeführt wurde. Die Wallfahrt unter dem Pastoralthema „Barmherzigkeit wie der Vater“ in Begleitung von Bischof Vitus Huonder, war sehr gnadenreich. Eine Wallfahrt in dem die Pilgerfamilie reich beschenkt worden ist.  „Lourdes  verlassen, sich auf den Weg machen, in den Alltag zurückkehren, bedeutet immer auch das grosse Geheimnis von Lourdes mit sich tragen, mit nach Hause tragen“. Die 121. Interdiözesane Lourdeswallfahrt DRS wird im kommenden Jahr vom 28. April bis 4. Mai stattfinden.

Im Anschluss an die GV wurde noch zum gemütlichen Beisammensein bei Kaffee und Kuchen eingeladen. Auch ein Stand war bereit mit Kerzen, Lourdeswasser und Rosenkränze aus Lourdes.

Mitglied des Lourdespilgervereins Baden und Umgebung

Marianne Baldinger-Lang