Baden

Hauptversammlung 2014 der Badener Sänger

megaphoneaus BadenBaden

Präsident Martin Pulvermüller erinnerte im Jahresbericht 2013 an das Konzert vom April im Kurtheater. Wie an New Yorks Broadway seit Jahrzehnten kam das Musical „Phantom der Oper“ auch in Baden gut an. Auch mit Stücken aus Oper und Operette, von Mozart und Schubert überzeugten die Badener Sänger Publikum und Presse. Wie jeden Frühling erklangen die Sänger im Alterszentrum Kehl. Auch letzten Herbst lud harmonischer Männerchorgesang viele zum Verweilen am Stadtturm ein. Adventlich stimmten Konzerte in der Stadtkirche und in der Kapelle Mariawil. Gemeinschaft pflegten die Sänger nicht nur beim Singen, sondern auch beim zweitägigen Jahresausflug, bei sommerlichem Baldeggtreff, bei Jahresschlussessen und Höck nach den Proben. Ihre Verbundenheit mit den 2013 verstorbenen Kollegen Franz Michel und Werner Schütz bekundeten die Badener Sänger mit einem Lied.

2014 singt der Chor am 30. August am kantonalen Gesangsfest in Frick. Am 18. Oktober laden die Badener Sänger zu Gesang, Speis und Trank in den Roten Turm ein. Wie die Vereinsrechnung 2013 wurde das Budget 2014 genehmigt. Die Mitgliederbeiträge bleiben unverändert.

Nach 25 Jahren im Vorstand trat Vizepräsident Karl Wilhelm zurück. Er wurde als Ehrenmitglied aufgenommen. In den Vorstand gewählt wurden Martin Pulvermüller (Präsident), Stefan Probst (Vizepräsident/Sekretär), Paul Gemperle (Finanzen), Jakob Ulrich (Mitgliederwesen) sowie neu Josef Eggler (Presse/Kommunikation). Wiedergewählt wurde der in jeder Hinsicht überzeugende Dirigent Martin Bütikofer.

Mit Paul Wernli und Niklaus Deck verstärken zwei neue Aktivmitglieder den zweiten Bass. Auch Sie, geschätzten Leser, laden wir zu den Proben am Montag ab 20.00 Uhr im Singsaal Tannegg beim Schulhausplatz herzlich ein. Wenn Sie sich nach einem arbeitsamen Tag zu einer Probe aufgerafft haben, werden Sie am Anfang einfach müde und ermattet sein. Aber siehe da, nach einer halben Stunde gemeinsamem Singen mit einem motivierenden Dirigenten werden Sie hellwach und gut gestimmt sein.

Josef Eggler

Meistgesehen

Artboard 1