Baden

Kinder – Freude und Herausforderung

megaphoneaus BadenBaden
..

Die neuen Vorstandsmitglieder der Elternrunde Baden/Wettingen blicken zufrieden auf ein Jahr mit gut gebuchten Kursen zurück. «Und das soll auch so bleiben» sagen die 4 Frauen. «Eltern schätzen unser Angebot.» Dies zeigte sich beim ersten Vortrag  am 11. Januar 2017. Brigitte Küster, Leiterin des Instituts für Hochsensibilität, begeisterte mit ihrem Referat «Hochsensible Kinder» über 50 Mütter und Väter. Angemeldet hätten sich noch mehr. Aber der Raum war voll. Auch voller Energie, Fragen und Aha-Erlebnissen.

Die nächsten Veranstaltungen:

  1. Januar 2017, 19.30 – 21.30 Uhr, «Han ich ned gern – iss ich ned»

Die Ernährungsberaterin Denise Kaufmann verrät, wie man das Essverhalten der Kinder beeinflussen kann, damit der Stress am Tisch ein für alle Mal aus der Welt geschaffen wird.

  1. Februar 2017, 19.30 – 21.30 Uhr, «Sexualität – Wie erkläre ich’s meinem Kind?»

Csaba Keri begleitet als Sexualpädagoge und Sexualberater zahlreiche Eltern und Jugendliche. Dank seiner Erfahrung vermittelt er Eltern an diesem Abend einen entspannten Umgang mit dem sensiblen Thema.

Ab 1. bzw. 2. März 2017 «STEP – Mit Gelassenheit beziehen “

Maren Tromm bietet auch im neuen Jahr das wirksame STEP-Elterntraining vormittags mit möglicher Kinderbetreuung und abends an. Während 8 Treffen vermittelt sie Eltern fundiertes Basiswissen und feine Anregungen für ein modernes, kooperatives und harmonisches Zusammenleben.

  1. März 2017, 19.30 – 21.30 Uhr, «Vorpubertät – Unsere Kinder vor der Pubertät»
    Aufgrund grosser Nachfrage wird das Thema «Vorpubertät» nochmals aufgenommen. Im Vortrag von Bernadette Amacker erfährt man mehr über diese chancenvolle Zeit und bekommt hilfreiche Anregungen und wichtige Tipps für den Erziehungsalltag.

Anmeldung und weitere Informationen über das Kursangebot unter www.elternrunde.ch.

Die Elternrunde Baden/Wettingen steckt derweil die Köpfe zusammen, was sich Eltern in der Kurssaison 2017/2018 für Themen wünschen. Gerne nimmt sie Anregungen, Wünsche und Druckpunkte von Eltern, Lehrern, Kitas und Kindergärten entgegen. 

Meistgesehen

Artboard 1