Baden

KSB-Chefchirurg Antonio Nocito zum Professor ernannt

megaphoneLeserbeitrag aus BadenBaden

Antonio Nocito, der Direktor des Departementes Chirurgie am Kantonsspital Baden (KSB), hat in seiner Karriere einen wichtigen Meilenstein erreicht: Die Universität Zürich ernannte den 44-Jährigen zum Titularprofessor.

Mit dieser Ernennung würden die wissenschaftlichen Leistungen, die Antonio Nocito bisher in Forschung und Lehre erbracht hat, „ihre gebührende Anerkennung“ finden, schreibt Uni-Rektor Michael Hengartner.

„Im Namen des KSB gratulieren wir Antonio Nocito herzlich zu dieser wohlverdienten Auszeichnung“, sagt KSB-CEO Adrian Schmitter. „Sie ist die formelle Bestätigung seiner ausserordentlichen Kompetenz. Mit der Ernennung zum Professor hat Antonio Nocito die höchsten Weihen für einen Arzt erreicht. Das KSB ist stolz, einen solch brillanten Chirurgen in der Geschäftsleitung und als Chefarzt in einem Schlüsseldepartement zu haben.“

Für Antonio Nocito stellt die Ernennung zum Titularprofessor den akademischen Höhepunkt einer Karriere dar, die 1993 begann, als er an der Universität Basel sein Medizinstudium in Angriff nahm.

„Damals wie heute war mein Antrieb, kranken oder verletzten Menschen zu helfen“, sagt Antonio Nocito. „Die Viszeralchirurgie bleibt mein Steckenpferd. Gerade im Bereich Bauch sehe ich ein grosses Entwicklungspotential. Dieses wollen wir ausschöpfen, um das KSB als Kompetenzzentrum weiter zu etablieren.“

Meistgesehen

Artboard 1